Wilfing: „Rekordbeteiligung bestätigt niederösterreichischen Weg“

COPYRIGHT: NLK Johann Pfeiffer: Bad Fischau-Brunn v.l.n.r.: Michael Lassager, LR Mag. Karl Wilfing, Brigitte Zottl und Sebastian Goldfuß

Katzelsdorf v.l.n..r: Vbgm. Michael Nistl, LR Mag. Karl Wilfing, Bgm. Hannelore Handler-Woltran und Marlies Haslehner BA

Krumbach v.l.n.r.: Bgm. Josef Freiler, LR Mag. Karl Wilfing, Christian Stacherl und DI Christoph Holzbauer

Markt Piesting v.l.n.r.: Mario Blazevic, LR Mag. Karl Wilfing, Liesa Kölbl und Bgm. Roland Braimeier

Waldegg v.l.n.r.: Benedikt Pössl, LR Mag. Karl Wilfing, Manuela Stundner und Bgm. Michael Zehetner

Winzendorf-Muthmannsdorf v.l.n.r.: LR Mag. Karl Wilfing und Bgm. Ernestine Sochureke

Wöllersdorf-Steinabrückl v.l.n.r.: Florian Pfaffelmaier, Stefan Kaindl, LR Mag. Karl Wilfing und Bgm. Gustav Glöckler

164 zertifizierte Jugend-Partnergemeinden 2016-2018

„Die Rekordbeteiligung zeigt, dass die Zertifizierung zur ‚Jugend-Partnergemeinde‘ eine große Bedeutung für die Jugendarbeit in Niederösterreich hat. Als NÖ Jugend-Partnergemeinde zertifiziert zu werden, setzt viel Engagement voraus, das von 164 Gemeinden großartig erbracht wurde. Besonders freut mich, dass wir eine Steigerung an zertifizierten Gemeinden von rund 30 Prozent gegenüber der Aktion 2013 hatten“, erklärte Jugendlandesrat Mag. Karl Wilfing beim NÖ Jugendforum am 14. März im Multiversum Schwechat.

 

Die Zertifizierung als „NÖ Jugend-Partnergemeinde“ ist für die Gemeinde eine Bestätigung, dass Jugendarbeit mit hoher Qualität geboten wird. Der Bogen der Kriterien  spannt sich dabei von der kommunalen Mitbestimmung junger Menschen, über das Raumangebot für die Jugend bis hin zu innovativen Zukunftsinitiativen und einer guten Öffentlichkeitsarbeit.

 

Niederösterreich ist im Bereich der kommunalen Jugendarbeit federführend. Seit Anfang 2013 gibt es die Regelung, die besagt, dass in jeder der 573 Gemeinden eine Jugendgemeinderätin / ein Jugendgemeinderat bestellt werden muss. Dieser Beschluss des NÖ Landtages ist in der Gemeindeordnung verankert. Der konsequent gegangene Weg des Landes erweist sich nunmehr als Erfolg. 30 Prozent mehr Gemeinden als noch zuletzt 2013 erhielten das Qualitätszertifikat „Jugend-Partnergemeinde 2016-2018“.  

Aus dem Bezirk Wiener Neustadt wurden folgende Gemeinden zertifiziert:

·        Bad Fischau-Brunn, Katzelsdorf, Krumbach, Markt Piesting, Waldegg, Winzendorf-Muthmannsdorf, Wöllersdorf-Steinabrückl

 

„Unsere 164 Jugend-Partnergemeinden bieten eine enorme Vielfalt. Sie zeigen auf, was mit jungen und für junge Menschen in den Gemeinden und Regionen in Niederösterreich entwickelt werden kann. Die Ergebnisse zeigen, dass die Lebensqualität in einer Gemeinde enorm erhöht wird, wenn junge Menschen sich engagieren und beteiligen. Das Land Niederösterreich ist stolz auf die großartige Jugendarbeit in den Gemeinden“, sagt Wilfing.