Wiener Neustadt: HTL-Schüler sind Drohnenweltmeister 2018

Bild (Stadt Wiener Neustadt/Pürer, v.l.n.r.): Doris Wagner (Leiterin des Bereichs Pädagogischer Dienst), Michael Stifter, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Bildungsdirektor Johann Heuras, Konstantin Lampalzer, Bildungsminister Heinz Faßmann, Joel Klimont, Christoph Käferle, Harald Haberstroh, Landesschulinspektor Wilhelm König und Direktorin Ute Hammel.

Anlässlich der jüngsten Erfolge bei internationalen Wettbewerben fand gestern, Mittwoch, ein großer Festakt in der HTL Wiener Neustadt statt, bei dem nicht nur Bürgermeister Klaus Schneeberger und Vizebürgermeister Christian Stocker, sondern auch Bildungsminister Heinz Faßmann zu Gast war.

 

Seit 2005 wird an der HTL der Freigegenstand Robotik angeboten, seit 2009 nehmen die Schüler unter der Leitung der Lehrkräfte Michael Stifter und Harald Haberstroh an internationalen Wettbewerben teil - und das mit sensationellem Erfolg: Bei der Botball-Weltmeisterschaft 2018 in Indian Wells, Kalifornien, konnte sich die HTL den bereits zehnten Weltmeistertitel sichern! Das Team "airtems" bestehend aus Joel Klimont, Konstantin Lampalzer, Daniel Honies und Christoph Käferle krönte sich im Bewerb der Flugdrohnen zum Weltmeister.

 

"Für mich als Bürgermeister ist es spannend und toll zu sehen, mit welcher Freude und Akribie hier an der HTL gearbeitet wird. Die Schüler sowie der Betreuerstab zeigen, welche großartigen Leistungen mit Engagement, eisernem Willen und der Bereitschaft, ein Stück seiner Freizeit zu opfern, möglich sind. Die Erfolge der HTL bei den Botball-Weltmeisterschaften waren nicht zuletzt ausschlaggebend für das neue Robotic-Studium an der FH Wiener Neustadt, damit haben die Schüler zu einer ganz besonderen Schwerpunktsetzung in der Region entscheidend beigetragen. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle herzlich und gratuliere zu diesen sensationellen Erfolgen", so Bürgermeister Klaus Schneeberger.