Wiener Neustadt: 535 Millionen Euro für Neubau des Landesklinikums

Mikl-Leitner/Schneeberger: Planungen starten sofort, Eröffnung soll 2026 erfolgen!

„Im Zuge des Ausbauprogrammes werden in den kommenden Jahren 600 Millionen Euro in die NÖ Landeskliniken investiert. Herzstück ist dabei der Neubau des Landesklinikums Wiener Neustadt, für den 535 Millionen Euro vorgesehen sind. Die Planungen dafür starten sofort, nächsten Herbst wird das Bauprojekt dem Landtag vorgelegt und die Eröffnung soll 2026 erfolgen“, erklären Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Klaus Schneeberger die nächsten Schritte hin zum Neubau des LK Wiener Neustadt.

 

„Die Landeskliniken sind eine zentrale Säule im NÖ Gesundheitssystem und bieten internationale Spitzenmedizin, auf die sich die Patientinnen und Patienten verlassen können. Mit dem Ausbauprogramm schaffen wir Sicherheit in der Planung für die einzelnen Standorte und vor allem Sicherheit in der Versorgung unserer Landsleute. Mit dem Neubau in Wiener Neustadt wird nicht nur das Angebot für die Menschen in der Region verbessert, sondern auch die Stärkung und Absicherung der Kliniken in Neunkirchen und Hochegg bewirkt“, so Mikl-Leitner.

 

Schneeberger betont die hohe Bedeutung für die Stadt Wiener Neustadt und die gesamte Region: „Wir verfolgen die Vorarbeiten für den Neubau bereits seit mehreren Jahren. Mit der nunmehrigen Fixierung wird nicht nur ein weiterer Meilenstein für den Gesundheitsstandort Wiener Neustadt gesetzt, sondern die medizinische Versorgung der gesamten Region nachhaltig sichergestellt. Die Ansiedelung in unmittelbarer Nähe zum Krebsforschungszentrum MedAustron bietet zudem die Chance für Synergieeffekte im Sinne aller Patientinnen und Patienten.“