VP Lichtenwörth stellt Weichen für die Zukunft

Am Bild von links nach rechts: GR Robert Brandl, Hans-Peter Enser, Markus Zusag, GR Carina Rüel, Patrick Heyderer, GfGr Norbert Koch, GR Manuel Zusag, LAbg. Franz Rennhofer, Andrea Winkler, Florian Halbwax, Barbara Rüel, Karl Tösch, GR Norbert Lechner

Gf. GR Mag. Norbert Koch übergibt Obmannschaft an GR Manuel Zusag

 

Beim Gemeindeparteitag der Volkspartei Lichtenwörth am 19.05.2017 wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal des GH Halbwax wählten die Gemeindeparteimitglieder einstimmig einen neuen Vorstand. GR Manuel Zusag wurde zum neuen Obmann gewählt. „Ich bedanke mich für die großartige und zahlreiche Unterstützung und freue mich auf meine neue Aufgabe“, so Manuel Zusag.

Weiters vertreten im Vorstand sind: Barbara Rüel, Florian Halbwax, Andrea Winkler, Johann Halbwax, Hans-Peter Enser, Patrick Heyderer, Andreas Stingl, Markus Zusag, Robert Brandl, Norbert Koch, Norbert Lechner, Carina Rüel, Karl Tösch und Thomas Gergela.

Zukünftig wir  die Volkspartei Lichtenwörth nicht mehr als ÖVP  Lichtenwörth auftreten, sondern mit „Wir LichtenwörtherInnen“ die neue Volkspartei präsent sein. Zusag betont: „Durch die neue Namensgebung wollen wir die Neuausrichtung der Partei, welche sowohl personell als auch inhaltlich erfolgt,  auch nach außen hin signalisieren.“

Emma Tschunko, Erich Zettauer und Karl Zusag wurde von Labg. Franz Rennhofer stellvertretend für LH Mikl-Leitner für ihre langjährigen Verdienste in der VPNÖ das Goldene Ehrenzeichen verliehen.