Volksschul-Zubau in Katzelsdorf eröffnet

Am Foto v.l.n.r.: Direktorin Sigrid Habeler, Swara, Beatrice, Bgm. Hannelore Handler-Woltran, Lukas, LR Mag. Johann Heuras, Kathrin und Gf.GR Eleonore Csitkovits

LR Heuras: „Hohe Akzeptanz und große Identifizierung mit dieser Schule“

 

Am Freitag wurde in Katzelsdorf der Volksschul-Zubau eröffnet. In Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll war Bildungslandesrat Mag. Johann Heuras gekommen, um die Eröffnung gemeinsam mit Bürgermeisterin Hannelore Handler-Woltran vorzunehmen.

 

„Vor fünfzehn Jahren, nämlich am 25. November 1995, haben wir hier den letzten Volksschul-Zubau eröffnet. Heute können wir ein modernes Gebäude, das mit den neuesten Technologien ausgestattet ist, seiner Bestimmung übergeben. Einzig und allein den Schulgarten haben wir noch nicht gestaltet, denn das sollen die Kinder im Rahmen eines Projektes selbst machen. Ich darf mich bei Direktorin Sigrid Habeler und ihrem Team, bei unserer Schulwartin sowie bei allen Firmen und beim Land Niederösterreich sehr herzlich bedanken. Besonders aber wünsche ich den Kindern eine wunderbare Zeit in unserer Volksschule Katzelsdorf“, so Bgm. Handler-Woltran.

 

Der Bildungslandesrat empfand es als außergewöhnlich, dass an einem Freitagnachmittag so viele zum Festakt gekommen sind. „Dass so viele hier sind, zeigt die hohe Akzeptanz und die große Identifizierung mit dieser Schule. Das ist die größte Wertschätzung, die man einer Bildungseinrichtung entgegenbringen kann. Besonders wichtig ist dieses Zeichen in Zeiten wie diesen. Wenn man die Medien verfolgt, bekommt man den Eindruck, dass in unserem Bildungssystem alles krank ist. Wenn wir aber diese Schule, das Engagement der Pädagoginnen und das Ausbildungsniveau der Kinder betrachten, dann erkennt man, dass in dieser Schule sehr viel gesund ist. Wir vom Land Niederösterreich scheuen uns auch deshalb nicht vor mehr Verantwortung im Bildungsbereich, weil sie dort wo wir sie haben – so wie hier in Katzelsdorf – auch ernst nehmen. Ich bedanke mich bei der Gemeinde Katzelsdorf für den Weitblick sowie für die gute Partnerschaft mit dem Land und wünsche den Kindern viel Spaß, Erfolg und Freude in ihrem neuen Schulgebäude“, so Johann Heuras.

 

Die Volksschule Katzelsdorf beherbergt acht Klassen, den Musikschulunterricht sowie Hortbetreuung am Nachmittag. Im Altbau sind nun die Horträume und die Küche für die Schule untergebracht. Im Neubau, der 600 Quadratmeter umfasst befinden sich Klassen, Werkräume und ein Mehrzweckraum. Das Gebäude ist mit Smartboards, einer Luft-Wärme-Pumpe sowie einer Fotovoltaik-Anlage ausgestattet und in Niedrigenergiebauweise gebaut. Insgesamt wurden 1,2 Millionen Euro investiert. Die Bauzeit betrug sieben Monate.