Tag der offenen Tür an der Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt

Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Bundesratspräsident Martin Preineder beim Tag der offenen Tür

LR Bohuslav: Verwaltung in NÖ ist bürgernah, rasch und effizient!

 

Am „Tag der offenen Tür an den NÖ Bezirkshauptmannschaften“ besuchte Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav die Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt und betonte in einem gemeinsamen Pressegespräch mit Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger die „Bedeutung einer effizienten Verwaltung für Niederösterreich“.

 

Am Tag der offenen Tür an den NÖ Bezirkshauptmannschaften können sich die NiederöstereicherInnen heute Samstag von 9 bis 16 Uhr selbst von der Servicequalität der Bezirkshauptmannschaften überzeugen und den MitarbeiterInnen über die Schulter blicken.

 

Besonders stolz ist man auf der BH Wiener Neustadt auf die rasche Abwicklung unterschiedlichster Anfragen und die Nähe zum Bürger. So konnten neben dem gut angenommenen Bürgerbüro in den letzten vier Jahren die beiden Außenstellen in Gutenstein und Kirchschlag zu vollwertigen Arbeitsplätzen mit einem umfassenden Leistungsangebot aufgewertet werden.

 

93 % aller Betriebsanlagenverfahren können innerhalb von 13 Wochen fertig abgeschlossen werden (von der Antragsstellung mit beurteilungsfähigen Einreichunterlagen bis zur Bescheiderlassung). Die durchschnittliche Verfahrensdauer beträgt damit 8,4 Wochen. Aktuelle Schwerpunkte der Bezirkshauptmannschaft sind die Unterstützung der Verbesserung des Hochwasserschutzes in Waidmannsfeld und auch die Errichtung einer kommunalen Abwasserreinigungsanlage in Miesenbach.

 

Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav: “In einem Jahr werden an unseren 21 Bezirkshauptmannschaften rund 3 Millionen Verwaltungsverfahren abgewickelt. Dabei liegt die Zufriedenheit der Bevölkerung mit der Servicearbeit bei rund 90%. Beeindruckende Zahlen die belegen wie Verwaltung heute funktionieren muss: Bürgernah, rasch und effizient!“.

 

Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger ist überzeugt: "Über all unseren Aufgaben steht als wichtigstes Ziel: Die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in diesem wunderschönen Bezirk zu sichern und noch weiter zu steigern“.

 

Eckdaten Bezirk Wr. Neustadt

• 110 Mitarbeiter auf der BH

• 102 Polizisten der BH beigegeben

• ca. 500 Pflichtschullehrer für ca. 5.000 Pflichtschüler

• 58 Pflichtschulen im Bezirk (Volksschule, Sonderschule, Polytechnikum, Hauptschule)

• ca. 170 Kindergärtnerinnen in 60 Kindergärten mit 134 Gruppen

• Sozialhilfeaufwand im Jahr 2010: rd. 18 Mio. Euro

• 438 Pflegebetten von der BH WB betreut

• Betriebsanlagenverfahren: 93 % aller Betriebsanlagenverfahren können innerhalb

von 13 Wochen fertig abgeschlossen werden (von der Antragsstellung mit beurteilungsfähigen Einreichunterlagen bis zur Bescheiderlassung), durchschnittliche Verfahrensdauer 8,4 Wochen

 

• Gesamtanzahl der Betriebsanlagenverfahren: rd. 130 im Jahr

• 6.700 Gewerbeberechtigte insgesamt im Bezirk

 

Fallzahlen Jänner bis Oktober 2010:

Reisepassanträge 8.567

Führerscheinanträge 3.191

Personalausweise 684

Mindestsicherungsanträge (neu) 129

alte Sozialhilfeanträge (bis. 1.9.) 170

Gewerbeanmeldungen 861

Betriebsanlagenverfahren 104

Verpartnerungen 2

Gesamtzahl der betreuten Kinder in der Jugendabteilung 1.945

Gesamtzahl forstlicher Förderungen 90