Spatenstichfeier für Feuerwehr- und Vereinshaus Wopfing

Am Foto v.l.n.r.: HBI Michael Zehetner, GR Bernhard Zill, Bgm. Michael Zehetner, KO LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, Daniela Schiechl, GfGR Leo Weißenberger, GfGR Sabine Hirschegger, GR Marianna Feldbacher und GR Herbert Kwich

Schneeberger: „Einzigartige Verbindung von Sicherheit und Kultur unter einem Dach“

 

Am Samstag fand in Wopfing, Gemeinde Waldegg, der Start der Bauarbeiten für das neue Feuerwehr- und Vereinshaus statt. In Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger gemeinsam mit Bgm. Michael Zehetner den Spatenstich vor.

 

Bürgermeister Michael Zehetner informierte in seiner Ansprache, dass der Entschluss zum Bau für das neue Feuerwehrhaus nach dem Hochwasser 2002 erfolgt ist. Acht Jahre wurde geplant, nun wird mit dem Bau begonnen. Neben der Freiwilligen Feuerwehr wird auch der Chor „viva la musica“ in dem Gebäude untergebracht sein, wobei diese Räumlichkeiten auch für andere Vereine zur Verfügung stehen sollen. Das Gebäude wird eine Nutzfläche von 830 Quadratmetern haben und insgesamt 1,2 Millionen Euro kosten. Das Land Niederösterreich hat eine Förderung von 390.000 Euro zugesagt. Durch eine Bausteinaktion sollen die Ausgaben noch reduziert werden. Den Grundstein für diese Bausteinaktion hat KR Friedrich Schmid mit einer großzügigen Spende von „baumit“ gelegt.

 

„Das Einzigartige an diesem Haus ist die Verbindung von Sicherheit und Kultur unter einem Dach. Auf der einen Seite ist das Biedermeiertal von Hochwässern aus der Vergangenheit geprüft, auf der anderen Seite ist es ein Tal, in dem die Kultur zu Hause ist. Gerade hier zeigt sich, warum wir vom Land Niederösterreich so stolz auf unser vielfältiges Freiwilligenwesen sind. Ich bedanke mich daher bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ihren Einsatz sowie bei den Mitgliedern des Chors „viva la musica“ für ihr kulturelles Engagement“, so Schneeberger.