Spatenstich: Kinderbetreuungseinrichtung „Calimero“ wird um eine Gruppe erweitert

Anfang Mai kam es im Garten der Kinderbetreuungseinrichtung „Calimero“ beim Landesklinikum Wiener Neustadt zum Spatenstich für eine vierte Kindergartengruppe. Eifrig dabei waren nicht nur einige Kinder mit ihrer Leiterin Frau Brigitte Szukits, auch NR Bgm. Hans Rädler und der ärztliche Direktor Prim. Univ.-Doz. Dr. Paul Christian Hajek ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen.

Mit dem Spatenstich können nun die Bauarbeiten am neuen Zubau beginnen. „Wir freuen uns sehr endlich mit dem Anbau für eine weitere Gruppe beginnen zu können“, freut sich die Leiterin der Kinderbetreuungseinrichtung Frau Brigitte Szukits. „Die Nachfrage nach freien Kindergartenplätzen ist enorm und mit der Erweiterung gelingt es uns weitere 15 Kinder aufzunehmen.“

Auch der ärztliche Direktor, Prim. Univ.-Doz. Dr. Paul Christian Hajek, des Landesklinikums Wiener Neustadt sieht den Zubau als Notwendigkeit. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, den Mitarbeitern unseres Klinikums die Möglichkeit zu geben, ihre Kinder in der Nähe ihrer Arbeitstätte im Kindergarten unterzubringen. Somit ist es wichtig geworden weitere Kindergartenplätze zu schaffen.“

„Die Erweiterung des Betriebskindergartens ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg zur sozialen Modellregion“, so NR Bgm. Hans Rädler. Schon im Herbst soll die neue Gruppe ihren Betrieb aufnehmen.