Spatenstich für „Franz Bauer-Theussl Haus der Musik“ in Zillingdorf

Am Foto v.l.n.r.: KO Bgm. Alfredo Rosenmaier, LR Dr. Petra Bohuslav, Bgm. Harald Hahn, Bgm. Thomas Pollak, MV-Obmann Matthias Pauer, Mag. Christian Eiböck

Bohuslav: „Ausdruck der Wertschätzung gegenüber den Musikerinnen und Musikern“

Am Samstag, 29. Juni 2013 fand in Zillingdorf der Spatenstich für das „Franz Bauer Theussl Haus der Musik“ statt, zu dem Landesrätin Dr. Petra Bohuslav in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gekommen war.

„Kunst und Kultur werden bei uns in Niederösterreich groß geschrieben. Einerseits forcieren wir Großveranstaltungen wie das Festival in Grafenegg und generieren damit auch positive Effekte für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Niederösterreich. Andererseits setzen wir ganz bewusst einen starken Fokus auf die Volkskultur, weil sie die Basis allen Kunst- und Kulturschaffens ist. Ich freue mich daher ganz besonders, dass mit dem Haus der Musik mitten in Zillingdorf ein Treffpunkt für alle Kunst- und Kulturinteressierten entsteht und dieses Haus auch Ausdruck der Wertschätzung gegenüber den Musikerinnen und Musikern ist“, so Petra Bohuslav.

Das „Haus der Musik“ wird den Musikverein Zillingdorf-Eggendorf sowie die Musikschule beherbergen und ist nach dem bekannten Sohn des Musikvereins Franz Bauer-Theussl benannt. Das Haus verfügt über einen großen Orchesterproberaum, der bis zu 100 Menschen Platz bietet, sowie zwei kleinere Proberäume. Zusätzlich sind eine Außenbühne, eine Kantine sowie Sanitärräume, die auch von außen genutzt werden können, geplant. Insgesamt wird das gemeinsame Projekt der Gemeinden Zillingdorf und Eggendorf, welches vom Land Niederöstereich gefördert wird, über 1,3 Millionen Euro kosten.