Senioren-Vital in Wöllersdorf - Eröffnung und feierliche Schlüsselübergabe

Foto (Mg. Wöllersdorf-Steinabrückl) vlnr: DI Gerald Wöhrer (Architekt), KR Ing. Peter Schlappal (Südraum), Bgm. Ing. Gustav Glöckler, Abg. z. NR Johann Rädler, Dechant Mag. Waclaw Radziejewski mit Ministrant Sebastian, Vbgm. Hubert Mohl, Karin Eiselt

Vor gut einem Jahr – im Mai 2014 – erfolgte der Spatenstich zu Senioren Vital. Am Dienstag, 25. August 2015 wurde bereits die Eröffnung gefeiert.

Für eine zukunftsorientierte und stetig wachsende Gemeinde ist es wichtig, die Zeichen der Zeit zu erkennen und auf die Bedürfnisse speziell unserer älteren Generation einzugehen. Unserem Bürgermeister ist es gelungen, die richtigen Kontakte zu knüpfen um ein Wohnprojekt zu initiieren, welches Vorzeigequalitäten besitzt. Die Bedingungen waren in diesem Fall wirklich optimal. So wurde ein sehr großes, zentrumsnahes Grundstück von Dietmar Zagler zur Verfügung gestellt, mit der Südraum konnte eine kompetente Bauträgerin mit viel Erfahrung gewonnen werden und das Architekturbüro Wöhrer bewies in der Umsetzung sehr viel Geschick, Einfühlungsvermögen und Weitblick um das Projekt bestmöglich zu entwickeln. In Rekordzeit wurden 26 Wohnungen geschaffen, welche vollkommen barrierefrei gestaltet sind. Großzügige Gemeinschaftsräume, wie Aufenthaltsraum mit Gemeinschaftsküche, Bibliothek oder Bewegungsraum bieten genügend Platz für gemeinsame Aktivitäten, soziale Kontakte und Begegnungen.

"Mit besonderem Stolz erfüllt es mich, dass wir den Entschluss gefasst haben, die Grundbetreuung der Bewohner von Senioren Vital selbst zu gewährleisten. So wird ab sofort eine langjährige Mitarbeiterin der Marktgemeinde als erste Ansprechperson zur Verfügung stehen. Karin Eiselt ist ausgebildete Altenbetreuerin und hat bereits ein Betreuungskonzept ausgearbeitet. Sie wird sich mit viel Herz und Engagement um die Anliegen und Bedürfnisse aller Mieter kümmern, wobei ihr Hauptaugenmerk zu Beginn vor allem auf gemeinsamen Unternehmungen und Förderung sozialer Kontakte liegen wird", so Bgm. Glöckler erfreut.

Dieses Haus soll nicht nur ein Wohnhaus mit "Zusatzleistung" sein, sondern vor allem zu einem Haus der Begegnungen, einem Haus der Bewegung und Aktivität werden – ganz im Sinne des Namens – Senioren Vital! So werden die Gemeinschaftsräume nicht nur für die Bewohner benutzbar sein, sondern es können und sollen künftig dort auch öffentliche Veranstaltungen stattfinden.

KR Ing. Peter Schlappal (Geschäftsführer der Südraum Gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft) bedankte sich in seiner Ansprache bei den ausführenden Firmen sowie dem Architekten DI Gerald Wöhrer für die hervorragende Zusammenarbeit und den reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten - nur so konnte diese zukunftsorientierte Wohnhausanlage in der kurzen Zeit fertiggestellt werden. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 3,2 Mio. Euro wurde das Projekt umgesetzt, welches vom Land NÖ großzügig gefördert wurde.

Die Südraum war nicht nur Errichterin der Anlage sondern wird Senioren Vital auch verwalten und so steht Dir. Schlappal mit seinem Team auch weiterhin den Bewohnern für alle Fragen rund um die Anlage zur Verfügung.

Abg. z. NR Johann Rädler überbrachte die besten Glückwünsche des Landeshauptmannes zum gelungenen Projekt und hob in seiner Festansprache hervor, dass es künftig immer wichtiger werden wird, Wohnmodelle dieser Art zu fördern und zu forcieren, um den Anforderungen unserer Zeit und der Entwicklung der Bevölkerungsstruktur entsprechen zu können. Bei Bgm. Ing. Gustav Glöckler bedankte er sich für sein Engagement und seine Hartnäckigkeit. Sei er doch bereits bekannt dafür, dass er ehrgeizige und zukunftsorientierte Projekte nicht nur initiiert, sondern diese auch mit Akribie und Ausdauer verfolgt, sich intensiv mit der jeweiligen Materie auseinandersetzt und so stets die bestmögliche Umsetzung mit dem größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten erreicht.

Den göttlichen Segen für die neue Wohnhausanlage erbat Dechant Mag. Waclaw Radziejewski und im Anschluss an die symbolische Eröffnung und Übergabe hatten die rund 200 Besucher der Feierlichkeiten ausführlich Gelegenheit, das Haus zu besichtigen.

Derzeit stehen noch drei Wohnungen mit je 49m² und eine mit 65m² zur Vergabe frei. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Marktgemeinde Wöllersdorf-Steinabrückl, Frau Lucia Mitterhöfer: 02633 / 423 20 - 18.