"Schule trifft Wirtschaft" - Ein weiterer Grundstein für die Erhaltung der Wertschöpfung in der Buckligen Welt.

Bildtext: Die Schüler der NMS Lichtenegg mit dem Lehrer und der Direktorin sowie der Hausherr, der Architekt und die Vertreter der Politik.

Die NNÖMS Lichtenegg vernetzt sich mit der Wirtschaft und schlägt somit einen neuen Weg ein, berufliches Interesse an der eigenen Region zu wecken, damit die hier verwurzelten, begabten jungen Menschen ihre Fähigkeiten in die Bucklige Welt einbringen und somit die Wertschöpfung dort bleibt.

 

Die Eis-Greisslerei in Krumbach war am 28. Mai 2015 Vorzeigeprojekt für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der NNÖMS Lichtenegg. Der direkte Kontakt mit diesem erfolgreichen Unternehmen sollte den Jugendlichen Einblick gewähren, wie man ein berufliches Projekt schafft und sie ermutigen, in die eigene Region zu schauen und dort etwas zu bewegen, um das eigene Leben und das Umfeld lebenswert und interessant zu gestalten.

 

Schon im Oktober des Vorjahres war die Eis-Greisslerei Teil eines Vortrages im RIZ Bucklige Welt, um die Mädchen und Burschen bestmöglich auf ein erfolgreiches Berufsleben vorzubereiten. Die dort ansässige pbeg, welche die neue Eisproduktionsanlage plante, lud auch an diesem Tag zu einem Workshop zum Thema "Berufe im Wandel der Zeit". Die Schülerinnen und Schüler sollten dabei u.a. ein Gespür dafür entwickeln, wie Berufe in und mit Zukunft aussehen können, um im Vorfeld agieren zu können.

 

Im Anschluss daran wurden die 20 Schülerinnen und Schüler mit ihrer Direktorin Susanne Schmid und ihrem Lehrer Franz Schmid in der neu errichteten Eisproduktionsanlage von Andrea und Georg Blochberger begrüßt. Die Jugendlichen konnten sich bei der Vorstellung des Unternehmens durch die erfolgreichen Betreiber und der anschließenden Besichtigung der Eisproduktionsanlage vor Ort ein Bild vom Eis-Greissler machen und sich beim Verkosten der vielfältigsten Eissorten vom hervorragenden Ergebnis der Arbeit des Eis-Greisslers vergewissern.

 

Ein Höhepunkt dieses Tages war sicherlich der Besuch von Klubobmann und Bürgermeister Klaus Schneeberger, der sich sowohl vom Schulprojekt als auch von der Eisproduktionsanlage sehr angetan zeigte.

 

Letztendlich konnte mit diesem Tag der Vernetzung ein neuer Schritt zur Erzeugung eines "regionalen Bewusstseins" gesetzt werden, um in weiterer Folge durch kompetente und engagierte Menschen eine Region mit hoher Lebensqualität zu schaffen, in der es sich selbstbewusst, gut und damit auch gesund leben lässt.

 

Kontaktdaten:

 

Schule trifft Wirtschaft

DNMS Susanne Schmid, NNÖMS Lichtenegg

Schulstraße 10, 2813  Lichtenegg

Tel: 02643/2230 Mobil: 0680-5066943, E-Mai: nms.lichtenegg@noeschule.at