„Prof. Mag. Werner Jungwirth Studienzentrum“ feierlich eröffnet

Schneeberger: „Studentisches Leben wird auch in der Innenstadt spürbar werden“

 

Am Freitag wurden die Räumlichkeiten der „FH im Zentrum“, das „Prof. Mag. Werner Jungwirth Studienzentrum“ feierlich eröffnet. In dem Zentrum soll unter anderem in eigens eingerichteten Räumen Logopädie unterrichtet werden. Außerdem sollen eine Bibliothek und Internetarbeitsplätze sowohl Studentinnen und Studenten, als auch Schülerinnen und Schülern der Oberstufe von Wiener Neustadts Schulen zur Verfügung stehen. Gleichzeitig sollen auch Lehrerinnen und Lehrer auf die Fachhochschule aufmerksam gemacht werden, um den Anteil der Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter in der FH zu steigern.

 

In Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger die „FH im Zentrum“ eröffnet. „Schon als feststand, dass die Fachhochschule in der Civitas Nova angesiedelt wird, hat es Überlegungen gegeben, wie man die Fachhochschule auch in der Innenstadt erlebbar machen kann. Leider ist es so, dass die erste und größte Fachhochschule Österreichs zwar erfolgreich ist, aber in den Herzen der Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter nicht wirklich verankert. Mit der „FH im Zentrum“ hat sich Werner Jungwirth nicht nur selbst ein wunderbares Abschiedsgeschenk gemacht, sondern die Fachhochschule mitten ins Zentrum Wiener Neustadts gebracht. Damit ist die Fachhochschule um eine wichtige Außenstelle reicher und studentisches Leben wird auch in der Innenstadt spürbar werden“, so Klaus Schneeberger.