Pröll/Mikl-Leitner: Michael Spindelegger ist der bessere Kanzler für Österreich

Am Foto v.l.n.r.: GR Ing. Alexander Smuk, Bgm. Roland Braimeier, NR Bgm. Hans Rädler, BM Mag. Johanna Mikl-Leitner, Lisa Stadtherr (jüngste VP-Kandidatin Niederösterreichs), BR Martin Preineder, VBgm. Dr. Christian Stocker

Über 300 Gäste bei der Infokonferenz zur NRW für den Wahlkreis NÖ Süd in Altendorf

Vor der Nationalratswahl gab es nochmals Schwung für die Funktionärinnen und Funktionäre aus dem Bezirk Wiener Neustadt in Richtung Nationalratswahl. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und die Spitzenkandidatin der VP NÖ zur Nationalratswahl, Innenministerin Mag. Mikl-Leitner, haben zur Infokonferenz für den Wahlkreis Niederösterreich Süd nach Altendorf geladen.

„Michael Spindelegger ist der bessere Kanzler für Österreich“, schwor Mikl-Leitner die Anwesenden ein und verdeutlicht: „Schauen wir uns die anderen Kandidaten einfach an: Da gibt es einen aus der SPÖ, der nur Steuern erhöhen will, die Zwangstagsschule einführen will und auf Ideen aus dem letzten Jahrhundert setzt. Ein anderer betreibt gezielte Hetze und ist nach den Wahlen nicht mehr zu sehen. Die andere macht auf tolerant, rennt aber bei jeder Gelegenheit vor Gericht und zeigt Bürgermeister an. Wieder ein anderer will die Todesstrafe einführen und macht sich Sorgen, wie er seine Steuerbegünstigungen in Kanada behalten kann.“

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll verdeutlichte, warum es für Niederösterreich so wichtig ist, mit Michael Spindelegger einen fähigen Bundeskanzler an der Spitze zu haben: „Eine von der ÖVP geführte Bundesregierung kann mehr für NÖ tun. Sie ist darüber hinaus der einzige Schutz vor Steuererhöhungen und unsicheren rot-grünen Koalitionsexperimenten. Was dabei rauskommt sieht man ja am besten in Wien.“

Der Spitzenkandidat des Bezirks Wiener Neustadts, Nationalrat Hans Rädler, ist überzeugt: „Wir werden als Nummer 1 durch das Ziel gehen. Am Wahltag hat dabei jeder vier Möglichkeiten die VP zu stärken: Mit einem Kreuz bei der ÖVP, einer Vorzugsstimme auf Bundesebene für Michael Spindelegger, einer Vorzugsstimme auf Landesebene für Johanna Mikl-Leitner und eine Vorzugsstimme im Wahlkreis.“