Pilotprojekt „musische Erziehung vom Kindergarten bis zur Matura“ vorgestellt

Schneeberger: „Wiener Neustadt hat Vorzeigeprojekt aufzuweisen“

Heute, Mittwoch haben VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, Kindergarteninspektorin Gertrude Taschner, Bezirksschulinspektorin Christine Pollak und der Direktor der Josef-Matthias Hauer Musikschule Mag. Raoul Herget das Pilotprojekt „musische Erziehung vom Kindergarten bis zur Matura“ präsentiert. Entstanden ist das Projekt nach einer Idee von Direktorin Gabriele Puschnigg. Das heute präsentierte Projekt wurde dann von den Verantwortlichen ausgearbeitet und wird nun Schritt für Schritt umgesetzt.

Starten wird die musische Früherziehung in den Kindergärten Reyergasse und Paul Habetin in der dritten September-Woche. Ab dann werden zweimal wöchentlich Pädagoginnen und Pädagogen der Musikschule 90 Minuten lang mit den Kindern arbeiten. Am Unterricht können zehn bis zwölf Kinder – auf freiwilliger Basis – teilnehmen. Daher wird die Zusammenarbeit mit den Eltern groß geschrieben.

Basierend auf diesem Unterricht findet auch der Austausch mit den Kindern der Musikvolksschule statt, bei dem gemeinsame Projekte umgesetzt werden. Weitergeführt wird das Projekt in der Hauptschule, mit dem Ziel musisch begabte Kinder gezielt zu fördern und den Kindern ein musikalisches Grundgerüst mitzugeben. Weitergeführt werden soll das Projekt dann auch in der Sekundarstufe II. Neben der positiven persönlichen Entwicklung der Kinder durch die musikalische Frühförderung steht die Hoffnung im Mittelpunkt, dass die Kinder ihren eigenen Kindern später einmal die Begeisterung für die Musik weitergeben.

Klubobmann Klaus Schneeberger betonte die Vorreiterrolle, die Wiener Neustadt dank diesem Projekt einnimmt. „Wenn am kommenden Freitag innovative Kindergartenprojekte des Landes Niederösterreich präsentiert werden, hat Wiener Neustadt bereits ein Vorzeigemodell aufzuweisen. Mein Dank gilt daher Frau Direktor Gabriele Puschnigg, den Inspektorinnen Christine Pollak und Gertrude Taschner sowie Musikschuldirektor Raoul Herget, die dieses Projekt engagiert und vor allem schnell auf die Beine gestellt haben. In den kommenden Jahren wird es eine unserer größten Aufgaben im Bildungsbereich sein, die Vernetzung von Kindergarten und Schule voranzutreiben. Unser Weg mit Musik ist hier ein erster wichtiger Schritt“, so der Klubobmann.