Personelle Weichenstellungen im VP-Gemeindevertreterverband vorbereitet

Am Foto v.l.n.r.: NR Bgm. Hans Rädler, design. GVV-Bezirksobmann Bgm. Roland Weber, LAbg. Bgm. Ing. Franz Rennhofer

Bgm. Roland Weber einstimmig als Bezirksobmann nominiert

 

Im November 2010 wird beim Bezirkstag des VP-Gemeindevertreterverbandes im Bezirk Wiener Neustadt der Vorstand neu gewählt. Bei einer Vorstandssitzung diese Woche wurden dafür die personellen Weichenstellungen vorgenommen. LAbg. Bgm. Ing. Franz Rennhofer wird nicht mehr für die Funktion des Bezirksobmannes kandidieren. Roland Weber, der Bürgermeister der Gemeinde Wiesmath, wurde als sein Nachfolger nominiert.

 

„Nach acht Jahren ist für mich ein guter Zeitpunkt die Leitung des GVV im Bezirk abzugeben. Einerseits, weil ich als Bürgermeister von Lichtenegg, Landtagsabgeordneter und AAB-Bezirksobmann genug ausgelastet bin. Andererseits, weil wir in unserer Partei immer wieder Erneuerung brauchen und Erneuerung wollen. Ich wünsche Roland Weber für seine Wahl im November alles Gute und freue mich auf eine erfolgreiche Arbeit im Bezirksvorstand, dem ich auch weiterhin angehören werde“, so Franz Rennhofer.

 

„Gerade in Zeiten wie diesen sehen wir, wie wichtig eine starke Vertretung für die Gemeinden ist. Die Herausforderungen vor denen wir stehen, stärken aber auch einmal mehr die Achse zwischen dem Land Niederösterreich und den Gemeinden. Wir werden uns – auch in finanziell angespannten Zeiten – von nichts und niemandem auseinanderdividieren lassen, weil diese Achse wichtig für die Entwicklung unserer Gemeinden ist. Ich sehe mich deshalb als Ansprechpartner für die Gemeinden im Bezirk und als Anwalt unserer Gemeinden im Land“, so der designierte GVV-Bezirksobmann Bgm. Roland Weber.

 

Bezirksparteiobmann NR Bgm. Hans Rädler gratuliert dem designierten GVV-Bezirksobmann. „Für uns war Roland Weber ganz klar die erste Wahl. Er ist ein Bürgermeister mit viel Erfahrung und Erfolg. Er hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er sich für die Anliegen der Gemeinden stark macht und er ist ein Zeichen der Erneuerung in der Führung der Volkspartei im Bezirk Wiener Neustadt. Ich freue mich über seine Nominierung und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Hans Rädler.