NR Hans Rädler und BPO Franz Rennhofer legen Bilanz

Während andernorts schon der Wahlkampf tobt, zogen Abg.z.NR Bürgermeister Hans Rädler und Bezirksparteiobmann LAbg. Franz Rennhofer Bilanz der ablaufenden Legislaturperiode. „Oft geraten Erfolge schnell in Vergessenheit, dabei ist es wichtig einmal zurückzuschauen und sich daran zu erinnern, wieviel in den letzten Jahren für die Region erreicht wurde!“ gab LAbg. Franz Rennhofer zu bedenken.

Und tatsächlich wurden einige beeindruckende Erfolge erzielt. Fernwärmekraftwerke, betrieben mit heimischer Biomasse sichern wichtige Einnahmequellen für die Landwirtschaft. Vor kurzem konnte NR Rädler den Bestand von 300 bäuerlichen Biogasanlagen sichern, in letzter Sekunde konnte mit dem Koalitionspartner eine Einigung über den Fortbestand von Förderungen erzielt werden.

Wohnraum-Initiativen waren für Rädler ein wichtiges Thema in den letzten vier Jahren: Leistbarer Wohnraum für junge Menschen entstand in den vergangenen Jahren in vielen Gemeinden. „Zum Thema Wohnraum gehört auch die Möglichkeit aktiv in der Heimat alt zu werden!“, so Rädler in seiner Bilanz. Betreutes Wohnen in der jeweiligen Heimatgemeinde war und ist ein entscheidender Punkt für beide Abgeordnete.

Mindestens 150 neue Arbeitsplätze für Niederösterreich Süd erwartet Rädler durch den Bau der 1. Österreichischen Kinderreha. „Davon wird die gesamte Region profitieren!“ gibt sich Rädler überzeugt.