Neues aus unserem Klinikum – Monitore in den Ambulanzen bringen aktuelle Informationen

BILDTEXT v.l.n.r.: Der Regionalmanager der Thermenregion der NÖ Landeskliniken-Holding DI Alfred Zens, MBA, Mag. (FH) Herbert Karner, stv. Kaufmännischer Direktor, Barbara Fenz, Natasha Macheiner, WNTV, Norbert Nakovich, Abteilungsleiter IT/DV, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Mag. (FH) Markus Neuwirth, Jarko Ribarski, Firma Ribarski GmbH und Mag. Klaus Schneeberger präsentieren stolz die neuen Monitore im Ambulanzbereich.

WIENER NEUSTADT. Unter dem Motto „Aktuelles aus unserem Landesklinikum“ informieren ab sofort digitale Monitore in der Allgemeinen Ambulanz und in der Unfallambulanz über aktuelles Geschehen im Haus.

„Mit den modernen Monitoren im Ambulanzbereich nimmt Wiener Neustadt in Niederösterreich eine Vorreiterrolle ein. Die Patientinnen und Patienten können aktuelle Informationen lesen und die Wartezeit gestaltet sich so weitaus abwechslungsreicher als bisher. Man erhält über die Monitore aber nicht nur aktuelle Informationen rund um das Klinikum, sondern es wird auch Praktisches wie z.B. Fahrpläne von Bussen gesendet“, lobt Landesrat Mag. Karl Wilfing die Idee der Pressestelle rund um Barbara Fenz und Mag. (FH) Markus Neuwirth, MSc, MBA.

 

Gleichzeitig werden auch interne Serviceleistungen vorgestellt (z.B. Besuchszeiten, Grußkarten-Service) und es gibt aktuelle Veranstaltungstipps (z.B. Treffpunkt Gesundheit, Tag der offenen Tür, …).

 

„Wir können die Monitore äußerst flexibel bespielen“, beschreibt der Regionalmanager der NÖ Landeskliniken-Holding DI Alfred Zens, MBA die Vorteile des neuen Informationskanals. „Die Inhalte können wir stets auf dem aktuellsten Stand halten. Das erleichtert uns die Kommunikation mit Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besuchern enorm.“ Auch für Veranstaltungen sind die Monitore flexibel nutzbar. So ist es zum Beispiel am Tag der offenen Tür möglich Kurzfilme über die Bildschirme einzuspielen.

 

„Von nun an informieren wir tagesaktuell über Neuigkeiten durch unsere modernen Monitore. Die Plakatflut ist also Geschichte“, schließt sich der Kaufmännische Direktor des LK Wiener Neustadt, Mag. Andreas Gamlich, freudig an. Eine Ausweitung des Services auf das gesamte Landesklinikum ist für Ende des Jahres geplant.