Neuer JVP-Bezirksvorstand einstimmig gewählt

Am Foto v.l.n.r.: NR Bgm. Hans Rädler, Lisa Stadtherr, Sebastian Mitterhofer, GR Annegret Zwickl, David Ritter, LO BR Bettina Rausch, GR David Diabl, BO Stefan Zimper, Alexander Leeb, GR Michael Nistl, Bernhard Karnthaler jun., GR Barbara Hollinger, Viertelsobmann Matthias Plattner, Matthias Mitteregger, Christoph Szihn, GR Kathi Putz, KO LAbg. Klaus Schneeberger

Stefan Zimper ist neuer JVP-Bezirksobmann

 

Am Sonntag fand im Schloss Bad Fischau-Brunn der Bezirksjugendtag der JVP Wiener Neustadt statt. VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, VP-Bezirksparteiobmann NR Bgm. Hans Rädler, Bürgermeister Reinhard Knobloch und JVPNÖ-Landesobfrau BR Bettina Rausch waren bekommen um dem neuen JVP-Bezirksobmann Stefan Zimper und seinem Team zur einstimmigen Wahl zu gratulieren. Bereits vor zwei Wochen konnte sich die JVP im Bezirk über Auszeichnungen der JVPNÖ freuen: Beim Mitgliederwettbewerb „heb ab“ holte sich die JVP Bezirk Wiener Neustadt Platz 2 und die JVP Lanzenkirchen legte den drittbesten Start von allen neugegründeten Ortsgruppen hin.

 

In ihrer Rede beschrieb Landesobfrau Bettina Rausch die JVPNÖ als Ideenschmiede, Meinungsmacher und Partypeople. „Wir sind nicht die, die nur fordern, sondern die, die selbst anpacken und umsetzen. Das ist das Erfolgsgeheimnis der größten Jugendorganisation im größten Bundesland. Die Kraft bekommen wir durch unsere vielen Ortsgruppen und die zahlreichen Aktivitäten, die dort gesetzt werden. Um diese Kräfte zu bündeln brauchen wir gut aufgestellte Bezirksorganisationen, wie wir sie hier in Wiener Neustadt mit Stefan Zimper und seinem Team haben. Denn gerade das Engagement in Ortschaften, Gemeinden und Bezirken trägt dazu bei, dass wir die Kraft haben, auch landesweit politische Akzente zu setzen“, so Bettina Rausch.

 

Stefan Zimper unterstrich in seinen Dankesworten das gute Verhältnis zur Bezirks-VP und zur Landes-JVP. „Durch mein Elternhaus kommt es mir vor, als ob ich schon 22 Jahre lang in der Politik bin, obwohl ich mich erst seit kurzem in der JVP engagiere. Wir sind in den Gemeinden gut aufgestellt, doch es gibt noch viel zu tun. Die zentrale Frage wird sein: Was brauchen junge Menschen? Denn wir wollen eine Politik machen, die vielen passt und nicht nur unseren Gremien. Immerhin beweisen wir mit unseren vielen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, dass wir nicht nur mitgestalten wollen, sondern auch mitgestalten können. Unser Ziel ist klar: politisch soll an der JVP im Bezirk nichts mehr vorbeilaufen können“, so Stefan Zimper.

 

Das politische Referat hat Klaus Schneeberger gehalten. „Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, sich einer politischen Gruppierung anzuschließen und deshalb bedanke ich mich bei allen für ihr Engagement. Ein Engagement, das die Basis dafür ist, warum wir in Niederösterreich so gut dastehen: Weil wir die bestorganisierte Parteiorganisation von den Jungen bis zu den Senioren haben. Ganz besonders freut es mich aber, dass Stefan Zimper nun das Heft der JVP im Bezirk übernimmt, hat er doch politische Gene bekommen: Sein Großvater war schon ein starker Kämpfer und sein Vater war für mich persönlich ein guter Freund. Ich gratuliere der JVP zu dieser Wahl und wünsche dem gesamten Team alles Gute“, so Klaus Schneeberger.