Musikhauptschule in Wiener Neustadt wird zur NÖ-Mittelschule

Am Foto v.l.n.r.: BSI Christine Pollak, LR Mag. Johann Heuras, Direktorin Gabriele Puschnig, VBgm. Dr. Christian Stocker

LR Heuras: „Bedeutet für mich nicht den Austausch von Türschildern“

 

Gestern Mittwoch besuchten Landesrat Mag. Johann Heuras und Schulstadtrat VBgm. Dr. Christian Stocker die Hauptschule Burgplatz in Wiener Neustadt. Die beiden Politiker überzeugten sich von der Umsetzung des Musikschwerpunkts, der in Wiener Neustadt – einmalig in ganz Niederösterreich – vom Kindergarten bis in die Oberstufe angeboten wird.

 

Direktorin Gabriele Puschnig erklärte, dass gerade der Musikschwerpunkt das Zusammenleben der verschiedensten Nationen und Kulturen in der Schule fördert. „Gabi Puschnig lebt mit ihren Lehreinnen und Lehrern vor, wie Integration in der Schule funktionieren kann. Das beweisen auch die zahlreichen Aktivitäten der Musikhauptschule in diesem Bereich“, so Schulstadtrat Christian Stocker.

 

Bei dem Besuch wurde auch vereinbart, dass die Musikhauptschule ab dem kommenden Schuljahr als Niederösterreichische Mittelschule geführt wird. „Die Musikhauptschule in Wiener Neustadt hat die besten Voraussetzungen, um ab September 2011 als NÖ-Mittelschule geführt zu werden. Das bedeutet für mich aber nicht den Austausch von Türschildern, sondern die konsequente Umsetzung des Modells der NÖ-Mittelschule. Wenn alle Kriterien erfüllt sind – und davon können wir bei der Musikhauptschule in Wiener Neustadt ausgehen – wird dieser Schulstandort mit dem neuen Schuljahr die Aufwertung zur NÖ-Mittelschule erfahren“, so Bildungslandesrat Johann Heuras.

 

Bis Mai muss die Schule nun den Antrag zur Aufnahme als NÖ-Mittelschule einreichen. Neben den pädagogischen und organisatorischen Voraussetzungen müssen auch die zwei Drittel der Eltern sowie zwei Drittel der Lehrerinnen und Lehrer diesem Schritt zustimmen.