Musikerheim in Waidmannsfeld feierlich eröffnet

Am Foto v.l.n.r.: Pfarrer Mag. Paul Jacim, KO LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, Kapellmeisterin Mag. Elisabeth Neumann mit Julia, Reg.Rat Franz Grobauer (Landesobmann-Stv. des NÖ Blasmusikverbandes), Bgm. Kurt Cykel, BR VBgm. Juliane Lugsteiner, Obmann Ing. Robert Hütterer

Schneeberger: „Familiensinn Niederösterreichs spürbar, wenn Jung und Alt miteinander musizieren und feiern“

 

Am Samstag fand in Waidmannsfeld die feierliche Eröffnung des Musikerheims statt. In Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger an dem Festakt und der Segnung teil.

 

Klaus Schneeberger verwies in seiner Festansprache auf die Kulturregion Biedermeiertal. „Bei dieser Eröffnung erlebt man hautnah die großen musikalischen Potenziale, die im Biedermeiertal vorhanden sind. Gleichzeitig spürt man auch den Familiensinn Niederösterreichs, wenn hier Jung und Alt miteinander musizieren und feiern. Einen besseren Zeitpunkt hätte man für die Eröffnung des neuen Musikerheims auch gar nicht wählen können: mitten im Jahr der Freiwilligen. Ich gratuliere daher Kapellmeisterin Mag. Elisabeth Neumann, Obmann Ing. Robert Hütterer sowie der ganzen Kapelle zu ihrem neuen Heim, zu ihren hervorragenden musikalischen Leistungen und bedanke mich bei allen für ihr wertvolles Engagement in unserem Heimatland Niederösterreich“, so Schneeberger.

 

Die Musikkapelle Waidmannsfeld war eine der ersten mit einem eigenen Musikerheim, welches 1963 eröffnet wurde. 2010 wurde mit dem Umbau begonnen, in dem 2.300 Freiwilligenarbeitsstunden stecken. Während der Umbauarbeiten fanden die Proben im Feuerwehrhaus statt. Die Gesamtkosten betragen 140.000 Euro, wovon das Land Niederösterreich 10.000 Euro gefördert hat.