LL Bohuslav: „Der Erhalt der Sonderschule ist aus pädagogischer Sicht für

Am Foto: Bezirksleiterinnen der Wir Niederösterreicherinnen, Landesleiterin Petra Bohuslav

In Niederösterreich gibt es 77 Sonderschulen mit 126 Klassen und 2.897 Schülern für deren Erhalt wir uns einsetzen.

 

In den letzten Wochen ist für den Erhalt der Sonderschulen in Niederösterreich große Zustimmung bekundet worden und viele Bürgerinnen und Bürger haben sich öffentlich für den Erhalt stark gemacht, da die SPÖ bis 2020 die Sonderschulen und Sonderpädagogischen Zentren abschaffen will.

 

Rund die Hälfte der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf wird in Niederösterreich bereits integrativ unterrichtet. Trotzdem ist zu beachten, dass inklusiver Unterricht nicht immer sinnvoll und zielführend ist. Es kommt dabei immer auf den Grad und die Form der Behinderungen an. Für besondere Betreuungen und bestimmte Formen der Behinderung wird auch in Zukunft die Förderung an Sonderschulen benötigt werden.

 

An vorderster Stelle steht, was die Eltern für ihre Kinder wünschen und welche Form des Unterrichts  für die Kinder jeweils am besten geeignet ist. Daher spricht für die Sonderschule, dass die Individualität der Schüler stärker berücksichtigt wird und man besser auf die Schwächen und Stärken eingehen kann.

„Da die Wahlfreiheit auch in unserer Strategie 2020 festgeschrieben ist, treten Wir Nieder-österreicherinnen-ÖVP Frauen dafür ein, die Sonderschulen und Sonderpädagogischen Zentren bestehen zu lassen. Für uns ist der inklusive Unterricht ein wichtiges Thema, aber wir wollen den Eltern die Wahlfreiheit bei der individuellen Förderung ihrer Kinder bieten können“, so Wir Niederösterreicherinnen Landesleiterin LR Petra Bohuslav.

 

Pädagoginnen, die auch Mitglied bei Wir Niederösterreicherinnen sind, haben in vielen Gesprächen mit Müttern diskutiert, wie wichtig eine auf jedes Kind persönlich abgestimmte Förderung in eigenen Schulen für Kinder mit Förderbedarf ist. Daher ist es aus pädagogischer Sicht sinnvoll, sich für den Erhalt der Sonderschulen einzusetzen. „Wir wollen einen Mittelweg zwischen Inklusion und Sonderschule. Inklusiver Unterricht muss weiter gefördert werden, aber die Sonderschulen leisten hervorragende Arbeit bei der individuellen Betreuung von Kindern, die diese Betreuung brauchen“, sind sich die Pädagoginnen von Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen einig.

 

 

Eine Petition zum Erhalt der Sonderschule wurde einen Tag nach dem Beschluss der Resolution des NÖ-Landtages auch im Parlament eingebracht.