Lisa Wolf stellt bei ecoart-Ausstellung aus

(v.l.n.r.): ecoplus Aufsichtsratsvorsitzender LAbg. Mag. KO Klaus Schneeberger, Lisa Wolf, ecoart-Ausstellungskuratorin Mag. Judith.P.Fischer und ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki

Niederösterreich trifft Rumänien – ecoart zeigt Werke beider Länder in der aktuellen Ausstellung „reise.stoff“

Der ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzende LAbg. KO Mag. Klaus Schneeberger eröffnete die ecoart-Ausstellung „reise.stoff“ in den Räumen des Palais Niederösterreich. Neben Fotografien der beiden rumänischen Künstler Nicolae Alexa und Dumitru Oboroc werden Malerei, Objektkeramik und Textilkunst der niederösterreichischen Kunstschaffenden Lisa Wolf, Ellen Schwendinger und Andrea Kalteis gezeigt. „reise.stoff“ wird bis 28. Februar 2014 in der Wiener Herrengasse zu sehen sein.

„Auch die längste Reise beginnt nur mit dem ersten Schritt. Ich lade Sie ein, Ihren ersten Schritt in die Ausstellungsräume der ecolounge zu setzen.“ Mit diesen Worten eröffnete der ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzende Mag. Klaus Schneeberger die Ausstellung „reise.stoff“, die eine Werkschau rumänischer und niederösterreichischer Kunstschaffender zeigt.

Thematisch dreht sich vieles des Gezeigten um das Reisen. „Die Werke der Künstler sind beeinflusst durch die Inspiration, die sich aus Auslandsaufenthalten ergibt, durch die persönliche Lebensreise oder durch die Arbeitsweise“, erläuterte der Klubobmann des NÖ Landtagsklubs Schneeberger denkbare Zusammenhänge.

Während der in Bichigui geborene Rumäne Nicolae Alexa Silhouetten von Menschen fotografiert und darin das farbliche Verschmelzen, die Auflösung der Umrisse, das Diffuse und Flüchtige thematisiert, zeigt Dumitru Oboroc, geboren in Moldau, die Fotoserie ‚Planking Art‘. Sein öffentliches Hinlegen in Galerien und Museen dokumentiert er ebenfalls mit Fotos.

Indische Einflüsse wie die optische Farbenpracht und der ornamentale Formenreichtum finden sich in den Bildwerken von Andrea Kalteis und Lisa Wolf. Ihre Reisen führten sie oftmals auch nach Asien, wobei sie diese Eindrücke nunmehr in ihrem Schaffen verarbeiten und den Betrachter dazu einladen, mit auf die Reise zu gehen.  Ellen Schwendinger versucht in ihren keramischen Arbeiten die „Sprache der Dinge“ zu erforschen.

Seit mehr als 15 Jahren lädt ecoplus KünstlerInnen aus Niederösterreich und den osteuropäischen Ländern ein, ihre Werke in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsagentur im Palais Niederösterreich zu präsentieren. Als Ort der Begegnung fördern die ecoart-Veranstaltungen den gedanklichen Austausch und ermöglichen die Kommunikation über Kunst und Kultur. ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und dankte in seiner Begrüßung der ecoart-Ausstellungskuratorin Mag. Judith.P.Fischer für die gelungene Ausstellung.

Die ecoart-Ausstellung „reise.stoff“ wird bis 28. Februar 2014 gezeigt, jeweils von Montag bis Donnerstag von 8.30  - 12.30 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr sowie an Freitagen von 8.30 – 13.00 Uhr in den Räumlichkeiten der ecoplus im Palais NÖ, Herrengasse 13, A-1010 Wien.