Landesrätin Bohuslav bei der „SAFETY-Tour“

Landesrätin Petra Bohuslav bei der "SAFETY-Tour"

Bohuslav: „NÖ Zivilschutzverband und Volksschulen leisten wichtigen Beitrag zur Sicherheit unserer Kinder“

Am 13. Mai hat am Ebenfurther Sportplatz die „SAFETY-Tour“ des NÖ Zivilschutzverbandes stattgefunden. Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, die ja selbst in Ebenfurth wohnt, hat es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein.

Die „SAFETY-Tour“ (ehemals „Kinder-Sicherheitsolympiade“) wird seit dem Jahr 2000 in allen Bundesländern veranstaltet. Dabei können Kinder ihr Sicherheitswissen testen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Bei acht Vorbewerben treten in Niederösterreich jeweils zwölf bis vierzehn Klassen an. Einer dieser Vorbewerbe hat eben in Ebenfurth satt gefunden. Die acht Siegerklassen fahren dann zum Landesfinale nach Waidhofen an der Ybbs und der Landessieger „kämpft“ beim Bundesfinale am 19. Juni in Wien.

„Die Bewerbe stehen natürlich in erster Linie unter dem olympischen Gedanken ‚Dabei sein ist alles’ und umfassen ein Quiz mit allgemeinen Sicherheitsfragen sowie mit Sicherheitsfragen zum Eisenbahnverkehr, Radfahrgeschicklichkeitstest, Löschbewerbe und das Erkennen von Gefahrensymbolen“, weiß LR Bohuslav.

„Der NÖ Zivilschutzverband und die Volksschulen leisten mit der ‚SAFETY-Tour’ einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit unserer Kinder. Durch Bewusstseinsbildung im Kindesalter können viele Unfälle vermindert werden und die Kids haben auch noch Spaß dabei“, freut sich LR Bohuslav über diese Initiative.