Landesleiterin LR Dr.in Petra Bohuslav: Wir dürfen keinen Millimeter von unseren Werten in Bezug auf Frauenrechte abrücken

Am Foto vlnr.: Bezirksobfrau Susanne Schmid, Dr. Karin Kneissl, Landesleiterin LR Dr. Petra Bohuslav, Landesgeschäftsführerin Dorothea Renner

Veranstaltungsreihe mit Nah-Ost-Expertin Dr.in Karin Kneissl soll informieren

 

Unter dem Veranstaltungstitel „Frauenbild an der Kippe? Religionen, Konflikte, Zusammenleben in Umbruchzeiten“ informierte Frau Dr.in Karin Kneissl in Bad Fischau-Brunn über die Entwicklung des Frauenbildes im Nahen Osten. Erst wenn man ein Hintergrundwissen über die Entwicklung des Frauenbildes im Nahen Osten hat, kann man das Familien- und Frauenbild der zu uns gewanderten Personen aus diesen Kulturkreisen verstehen. „Zum Beispiel war die Verschleierung im Nahen Osten bis in die 70iger und 80iger Jahre überhaupt kein Thema. Frauen badeten in Badeanzügen und Bikinis am Strand und trieben Sport in kurzen Shorts. Die Verschleierung wird auch im Koran nicht gefordert“, erklärte Dr.in Karin Kneissl an Hand von Bildern den vielen interessierten Besucherinnen und Besuchern.

 

Bei der Veranstaltung wurde auch über den Beschluss von Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen über das von Bundesminister Sebastian Kurz geforderte Burka- und Niqabverbot diskutiert. „Wir unterstützen diese Forderung, denn für uns ist wichtig, dass Mimik und Gestik aller Frauen in allen Lebenssituationen erkenn- und deutbar sind, so die Landesleiterin von Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen LR Dr.in Petra Bohuslav.

Generell steht für Landesleiterin Bohuslav fest: „Wir dürfen keinen Millimeter von unseren Werten, Rechten und Traditionen aufgeben, die wir uns als Frauen in den vergangenen Jahrzehnten erkämpft und gelebt haben.“

 

Drei weitere Termine der Veranstaltungsreihe von Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen:

24. Oktober, 18 Uhr: Bezirk Gänserndorf, Dorfzentrum Prottes

3. November, 18 Uhr: Bezirk Gmünd, Hotel Goldner Stern

17. November, 18 Uhr: Bezirk Melk, Gasthaus Gramel angeboten.

 

Die Veranstaltungsreihe findet mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisen Landesbank Niederösterreich-Wien statt.