Landesjugendkongress des NÖ Jugendreferates

Am Foto v.l.n.r.: Landesrat Hans Heuras, Bürgermeisterin Hannelore Handler-Woltran, Sandra Kolbinger, Ines Braunstein, Franz Bair

140 Jugendliche beeindruckten im Schloss Katzelsdorf

Beim NÖ Landesjugendkongress des NÖ Jugendreferates diskutierten 140 Jugendliche im Schloss Katzelsdorf die von ihnen gewählten Themen. Mit ihrer Präsentation beeindruckten sie dabei auch die anwesenden Erwachsenen, unter ihnen Jugend-Landesrat Mag. Johann Heuras: "Diese Jugendlichen sind unsere Zukunft. Ich bin glücklich, bei dieser Veranstaltung persönlich erlebt zu haben, welche Visionen und Potenziale aber auch Sehnsüchte und Ängste in den Jugendlichen stecken."

   Die jungen Menschen haben sich mit konkreten Problemen bei der Mobilität, bei der Ausbildungs- und Berufswahl ebenso auseinandergesetzt wie mit sehr zentralen Aspekten unserer gegenwärtigen Welt wie Solidarität, Toleranz, Gerechtigkeit und Verständnis füreinander.

   Unter den Projektvorschlägen fanden sich unter anderem "Pimp – der Nachtzug", lokale Jugendtreffs, schulübergreifende Exkursionen, Angebote für die Jugend in den Medien, Geschichtsunterricht im Zeichen von Verständnis und Toleranz, konkrete Hilfsaktionen in der Dritten Welt, Initiativen zur Berufsberatung durch Jugendliche, "Lehrer ohne Grenzen" sowie gemeinsame Aktionen von jungen und älteren Menschen.

   Die Diskussion wird nun unter www.jugendparlament.wordpress.at weitergeführt, die Projekte sollen von Jugendlichen aus der Region umgesetzt werden.