LAbg Ing. Franz Rennhofer: Seit 2009 335 Jobvermittlungen durch Verein Jugend und Arbeit im Bezirk Wiener Neustadt

LAbg. Ing. Franz Rennhofer

Spürbare Hilfe um am Arbeitsmarkt Fuß fassen zu können

„Der Verein Jugend und Arbeit unterstützt junge Jobeinsteiger eine vorübergehende Arbeit zu finden, hilft aber auch bei der Vermittlung dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse. Seit 2009 wurden 335 Jobs im Bezirk Wiener Neustadt vermittelt. Rund 133 konnten sich an Ort und Stelle bewähren und wurden direkt vom Betrieb übernommen. Insgesamt finden 7 von 10 jungen Menschen im Rahmen der Betreuung durch den Verein eine dauerhafte Anstellung und kommen ohne weitere Unterstützung aus. Zusätzlich bietet der Verein auch Projekte für andere Zielgruppen wie  z.b. Langzeitbeschäftigungslose, Migranten und ältere Arbeitnehmer. Der für den Arbeitsmarkt zuständige LH-Stv. Wolfgang Sobotka hat für das Jahr 2014 landesweit 500 Plätze zugesagt, seit der Gründung des Vereins haben über 14.500 Menschen eine vorübergehende Beschäftigung gefunden. „Jugend und Arbeit“ wird gemeinsam vom Land NÖ, dem AMS-NÖ und dem Bund finanziert“ informiert LAbg. Ing Franz Rennhofer.

„Gerade angesichts der angespannten Arbeitsmarktsituation sind Job-Projekte, wie sie vom Verein „Jugend und Arbeit“ angeboten werden, von zentraler Bedeutung. Junge Menschen werden vom Verein für einen Zeitraum von 5 Monaten angestellt und einem ansässigen Betrieb überlassen. Dieses Modell gibt jungen Menschen größtmögliche Sicherheit. Wer noch nie gearbeitet hat bzw. über eine längere Zeit nicht mehr gearbeitet hat muss in den Arbeitsalltag erst hinein finden. Im Rahmen der Anstellung werden die jungen Jobeinsteiger entlohnt und versichert, zusätzlich wird ihnen ein Coach zur Seite gestellt. Die Betriebe ersparen sich ihrerseits einen Teil der Lohnkosten und erhalten eine individuell ausgewählte und motivierte Arbeitskraft“, so Rennhofer.

Alle Informationen zum Verein und die angebotenen Projekte unter www.jugend-und-arbeit.at