Kurt-Schedler-Zentrum in Eggendorf eröffnet

Am Foto v.l.n.r.: Christa Schedler, LR Dr. Petra Bohuslav, Bgm. Thomas Pollak

LR Bohuslav: „Gemeindezentren sind wichtige Kontakt- und Vernetzungsorte“

 

In Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat Landesrätin Dr. Petra Bohuslav heute Sonntag die Eröffnung des Kurt-Schedler-Zentrums in Eggendorf, im Ortsteil Maria Theresia, vorgenommen. Die Landesrätin gratulierte den Eggendorferinnen und Eggendorfern zu dem gelungenen Projekt, das von der Neunkirchner Siedlungsgenossenschaft mit einem Investmentvolumen von 1,7 Millionen Euro errichtet wurde. Das Gemeindezentrum soll nicht nur für Gemeindeveranstaltungen, sondern auch für Vereine zur Verfügung stehen.

 

„Die Eröffnung des Gemeindezentrums hier in der Siedlung Maria Theresia ist ein Signal des Zusammenlebens und des Zusammengehörens. Gerade im Zeitalter von Handys und Laptops, in dem alles immer schneller und unpersönlicher wird, sind Gemeindezentren wichtige Kontakt- und Vernetzungsorte. Gemeindezentren wie das Kurt-Schedler-Zentrum sind das Herz einer Gemeinde und davon lebt der Zusammenhalt in unserem Heimatland Niederösterreich. Besonders darf ich mich bei der Witwe von Kurt Schedler bedanken, die mit ihrer Anwesenheit beim heutigen Festakt den Gründungsgedanken zur Siedlung Maria Theresia ihres Gatten weiterträgt. Allen Eggendorferinnen und Eggendorfern wünsche ich alles Gute. Schauen Sie positiv in die Zukunft!“, so Petra Bohuslav.