Klimaaktionstag 2009

Am Foto v.l.n.r.: Bundesrat Martin Preineder, Bettina Eichhorn, Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Marija Markovic und Klubobmann DI Franz Dinhobl

Landesrat Stephan Pernkopf am Bahnhof in Wiener Neustadt

Der 5. Juni 2009 (Weltumwelttag) war in Niederösterreich Klimaaktionstag. Auf Initiative von Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf fanden über 300 Aktionen zum Mitmachen in ganz NÖ statt. Die Palette reichte von kostenlosen Windradbesteigungen über Belohnungen für Fahrgäste an Bahnhöfen bis zu Klima-Agapen bei der Langen Nacht der Kirchen. Als Mitmach-Aktion für alle wurde landesweit zum Kochen bzw. Genießen von Klima-Menüs aufgerufen.

„Klimaschutz eröffnet Chancen für innovative Regionen, zusätzliche Arbeitsplätze und folglich eine höhere Lebensqualität“, so Pernkopf. Das Land NÖ nimmt Klimaschutz als zentrale Herausforderung unserer Zeit ernst. Das neue Klimaprogramm 2009-2012 umfasst 269 Maßnahmen und verstärkt die bisherigen Klimaschutzbemühungen.

Effizienter Klimaschutz geht aber weit über die Maßnahmen im Wirkungsbereich des Landes hinaus. Ziel des Klimaaktionstags ist es, eine gemeinsame Bühne für die vielen verschiedenen Akteure im Klimaschutz in NÖ – von der Wirtschaft über Kammern und Verbände bis zu kirchlichen Organisationen und den Gemeinden – zu schaffen.

An 20 Bahnhöfen, Bike&Ride-Anlagen und Bus-Haltestellen in NÖ fand in den Morgenstunden des Klimaaktionstags die Verteilaktion „Verkehr sparen“ statt. Der Einsatz der Fahrgäste für den Klimaschutz wurde mit einem regionalen, niederösterreichischen Produkt, einem NÖM-Joghurtdrink, belohnt.

Am Bahnhof in Wiener Neustadt war Landesrat Stephan Pernkopf bei der Verteilaktion selbst dabei. „Mit regionalen Lebensmitteln werden lange Transportwege vermieden und dadurch weniger Lärm und Emissionen verursacht“, so Pernkopf bei der Verteilaktion am Bahnhof Wiener Neustadt.