Klaus Schneeberger besuchte Landesberufsschule Wiener Neustadt

Am Foto v.l.n.r.: Dipl. Päd. Martina Kralicek (Vorsitzende-Stellvertreterin des Dienststellenaus-schusses), Ing. Martin Toth (Vorsitzender des Dienststellenausschusses), Mag. Belinda Kalab (Vorsitzende ZA der Berufsschullehrer), KO LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, Berufsschuldirekto-rin. Dipl.-Päd. Clementine Gschwandtner, Berufsschulinspektorin Doris Wagner, wHR Mag. Josef Staar (Abteilung Kindergärten & Schulen, Land NÖ)

Schneeberger: „Land Niederösterreich wird Aufgabe als Schulerhalter gerecht“

 

VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger besuchte die Landesberufsschule Wiener Neustadt um sich von den Fortschritten der Umbauarbeiten zu überzeugen. Das Land Niederöster-reich investiert insgesamt 2,3 Millionen Euro in die Sanierung der Landesberufsschule Wiener Neustadt. Die Renovierung der Fassade ist bereits abgeschlossen. Durch die geschaffenen Ver-bindungsbereiche wurde ein neuer Eingang errichtet und auch der Innenhof wurde durch die Überdachung perfekt in das Schulgebäude integriert.

 

„Die Sanierung der Landesberufsschule Wiener Neustadt ist ein weiteres Beispiel dafür, dass das Land Niederösterreich seiner Aufgabe als Schulerhalter gerecht wird, was man vom Bund in sei-nem Kompetenzbereich nicht immer behaupten kann. Wir in Niederösterreich sind einfach näher dran, wenn es um die Bedürfnisse unserer Schulen geht. Deshalb machen wir uns so sehr dafür stark, dass die Länder auch in Zukunft entscheiden können wo welche Schule steht und wie sie ausgestattet ist. Wir vom Land Niederösterreich sind ständig bemüht die Infrastruktur – also das Lehr- und Lernumfeld – für Lehrinnen und Lehrer, vor allem aber für die Schülerinnen und Schüler zu verbessern“, so Klubobmann Klaus Schneeberger.