Kindergartenzubau in der Gemeinde Hohe Wand eröffnet

Am Foto v.l.n.r.: Pater Markus Rauchegger, Kindergartenleiterin Michaela Rottmann, LAbg. Bgm. Ing. Franz Renhofer, Bgm. Josef Laferl, Mag. Sigrid Pichler (BH Wiener Neustadt) und alle Kindergartenkinder

Rennhofer: „Geht es den Kindern gut, geht es der Gesellschaft gut.“

 

Am Freitag wurde in der Gemeinde Hohe Wand der Kindergartenzubau durch Landtagsabgeordneten Bgm. Ing. Franz Rennhofer in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet.

 

Bürgermeister Josef Laferl bedankte sich in seiner Begrüßung bei allen, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. „Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass wir nach der Kindergartenerweiterung 2002 im Jahr 2010 wieder hier stehen und eine weitere Gruppe eröffnen. Grund dafür ist die Kindergartenoffensive vom Land Niederösterreich, durch die nun auch die 2,5jährigen den Kindergarten besuchen dürfen. Mein Dank gilt natürlich dem Land Niederösterreich für die finanzielle Unterstützung, speziell aber unserem gf. Gemeinderat Herbert Braimeier, der dieses Projekt geleitet hat sowie den Kindergartenpädagoginnen und Kindergartenhelferinnen, die in den vergangenen Monaten durch den Umbau besonders gefordert waren“, so Josef Laferl.

 

„Das Land Niederösterreich hat sich viele Ziele gesteckt, eines davon ist zur Sozialen Modellregion Europas zu werden. Die Kindergartenoffensive ist ein wesentlicher Beitrag zum Erreichen dieses Ziels. Sie bringt aber vor allem auch der Wirtschaft in der Region zahlreiche Aufträge, was mit ein Grund für die gute Bewältigung der wirtschaftlich schwierigen Zeiten war. Gleichzeitig ist sie auch ein wichtiger Schritt, wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht. Vor allem aber stehen bei dieser Initiative unsere Kinder klar im Mittelpunt. Geht es den Kindern gut, geht es der Gesellschaft gut. Ich gratuliere daher Bürgermeister Josef Laferl und dem gesamten Kindergartenteam zu diesem tollen Kindergarten und wünsche den Kindern hier viel Spaß und eine lehrreiche Zeit“, so Rennhofer.

 

Nach der Kindergartenerweiterung 2002 wurde nun eine dritte Gruppe nach 6 Monaten Bauzeit eröffnet. Insgesamt haben die Kosten 650.000 Euro betragen, wobei nicht nur in den Zubau, sondern auch in den Bestand investiert und der Kindergarten mit einem naturnahen Garten umgeben wurde.