Industrievierteltag im Bezirk Wiener Neustadt

Bildtext: LR Pernkopf mit NR Hans Rädler und die Vertreter der Gemeinde Hochneukirchen

Der Industrievierteltag startete um 10 Uhr mit der Pressekonferenz in der Karmeliterkirche in Wiener Neustadt. LH Erwin Pröll berichtete über aktuelle Themen, Zahlen und Fakten des Viertels.

Im Anschluss daran fand die NÖN Sprechstunde mit LH Erwin Pröll statt und die Regierungsmitglieder waren im Industrieviertel bei verschiedenen Veranstaltungen, Projektpräsentationen uvm. in den Gemeinden unterwegs. Bei uns im Bezirk waren dies LR Stephan Pernkopf und in Vertretung der erkrankten LR Petra Bohuslav BPO LAbg. Franz Rennhofer.

 

LR Stephan Pernkopf begann seine Tour in Hochneukirchen. Hochneukirchen ist unter anderem seit 1.7.2014 als Regionalfördergebiet ausgewiesen, dies ist natürlich sehr wichtig für die Gemeinde freut sich Bürgermeister Thomas Heissenberger.

Der Bürgermeister von Lanzenkirchen Bernhard Karnthaler präsentierte dem Landesrat das geplante Hochwasserschutzprojekt bei der Leitha mit anschließendem Foto.

In Hollenthon besuchte LR Pernkopf die FF Stickelberg und konnte sich vom Baufortschritt des neuen Feuerwehrhauses selbst ein Bild machen. Die FF Stickelberg und die Gemeinde Hollenthon bedankten sich für die tolle Unterstützung des Landes, ohne diese Unterstützung wäre dieser Bau nicht möglich, so Bürgermeister Grundtner.

 

LAbg. Rennhofer vertritt LR Bohuslav

In Lanzenkirchen wurde Rennhofer das Projekt "Gemeindezentrum" näher vorgestellt. Der Ideenwettbewerb ist gestartet. Dies ist ein großes und wichtiges Projekt für Lanzenkirchen, so ein gespannter Bürgermeister Karnthaler

Die Geeinde Markt-Piesting hat einstimmig beschlossen unter Einhaltung aller Kriterien der Aktion Natur im Garten beizutreten. Bürgermeister Roland Braimeier ist sehr stolz auf die vielen freiwilligen Helfer und sprach seinen Dank aus. DI Steinert überreichte dabei die "Natur im Garten" Plakette.

Ebenfalls in Mart-Piesting wurde die Teilsanierung des Sportplatzes abgeschlossen. Der Rasen und die Flutlichtanlage des Haupt- und Trainingsplatzes wurden erneuert. Der Kantinen und Kabinentrakt werden im Frühjahr 2015 saniert, freut sich Obmann Peter Sheldon und Bürgermeister Roland Braimeier.

Bürgermeister Michael Zehetner bat zum Gespräch auf die Sportanlage in Oed, um vor Ort die Probleme aufzuzeigen und über mögliche Unterstützungen des Landes anzufragen. Es ist aller höchste Zeit diese Sportanlage komplett zu sanieren um den Kindern, Jugendlichen und allen Mitgliedern eine angebrachte Infrastruktur zu bieten, berichtet Zehetner.

Die Gemeinde Hohe Wand stellte das Projekt Gemeindeamt bzw. Feuerwehrhaus in Maiersdorf vor. Hier gibt es noch unterschiedliche Varianten, aber Fakt ist das hier eine Lösung her muss. Die Gemeinde sollte Barrierefrei sein und die Feuerwehr hat zu wenig Platz, des weiteren muss man sich über Räumlichkeiten für die Bergrettung den Arzt Gedanken machen.

Der Sportvereins Hohe Wand präsentierte voller Stolz die nationalen und internationalen Erfolge der verschiedensten Sektionen. Das Vereinshaus wurde mit viel Liebe und Eigenleistung eingerichtet, jedoch benötigt nun das Dach eine professionelle Sanierung. Bürgermeister Josef Laferl informierte sich über mögliche Unterstützungen seitens des Landes.

Matzendorf-Hölles feierte den Spatenstich des neuen Gemeindezentrums. Es soll ein Ort der Begegnung, das neue Herz von MAtzedorf-Hölles werden. Hier ist die neue Gemeindeverwaltung, ein Postpartner, die Raika, Arztpraxen, ein Geschäftslokal sowie die Trafik und ein Kaffeehaus untergebracht werden. Voller Vorfreude strahlte der Bürgermeister Johann Grund bei Spatenstich.

Fotos findest du unter: http://wiener-neustadt.vpnoe.at/service/fotogalerie.html?tx_siwagallery_pi1%5Bgallery%5D=6945&tx_siwagallery_pi1%5Bpage%5D=&tx_siwagallery_pi1%5Baction%5D=show&tx_siwagallery_pi1%5Bcontroller%5D=Gallery&cHash=a2381c724065441407444e158df088b6