Hannelore Handler-Woltran trifft Lebensminister Niki Berlakovich zu Arbeitsgespräch

Am Foto v.l.n.r.: Umweltgemeinderat Markus Schöberl, Bundesminister Niki Berlakovich, Bürgermeisterin Hannelore Handler-Woltran

Gemeinsam für ein lebenswertes Katzelsdorf

Im Rahmen seines Besuchstages in Niederösterreich hat sich Umweltminister Niki Berlakovich mit Katzelsdorfs Bürgermeisterin Hannelore Handler-Woltran und Umweltgemeinderat Markus Schöberl zu einem Arbeitsgespräch getroffen. Hintergrund des Gesprächs war unter anderem das in Ausarbeitung befindliche Energiekonzept der Leader Region Bucklige Welt – Wechselland.

„Im Energiekonzept der Leader Region Bucklige Welt – Wechselland haben wir uns mit 31 anderen Gemeinden darauf geeinigt, dass wir durch den Einsatz Erneueraber Energie und durch die Reduktion des Energieverbrauches unsere Region weiter in Richtung einer ‚energieautarken’ Region führen werden. In den kommenden Tagen werde ich deshalb die Katzelsdorferinnen und Katzelsdorfer über Förderungen in diesem Bereich informieren“, betonte Umweltgemeinderat Markus Schöberl.

Bürgermeisterin Hannelore Handler-Woltran verwies auf die vielen Akzente, die in Katzelsdorf gesetzt werden. „Seit mittlerweile zehn Jahren ist Katzelsdorf Klimabündnisgemeinde und Bodenbündnisgemeinde. Besonders stolz sind wir auf unsere Leithaau, die als Natura 2000-Gebiet geschützt ist und damit den Katzelsdorferinnen und Katzelsdorfern als Naherholungsraum zur Verfügung steht. Außerdem haben wir in Katzelsdorf ein Wasserkleinkraftwerk und freuen uns über die zugesagte Förderung des Landes Niederösterreich für Photovoltaikanlagen auf dem Gemeindeamt und am Kindergarten. Zusätzlich zu allen diesen Initiativen haben wir auch noch eine Energieplattform gegründet, in der Katzelsdorferinnen und Katzelsdorfer ihre Erfahrungen einbringen“, so Handler-Woltran.

Bundesminister Niki Berlakovich zeigte sich von den vielen Initiativen der Gemeinde Katzelsdorf begeistert. „Die Gemeinde Katzelsdorf zeigt vor, was im Umweltbereich alles machbar ist. Während wir im Lebensministerium die notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen schaffen und mit Fördermitteln unterstützen, setzt die Gemeinde Katzelsdorf um. Gerade der Umweltschutz braucht die Verzahnung aller politischen Akteure. Dafür stehe ich im Bund, Landesrat Stephan Pernkopf im Land Niederösterreich und in Katzelsdorf Hannelore Handler-Woltran. Ich bedanke mich für das große Engagement und diese wichtigen Initiativen für ein lebenswertes Katzelsdorf.