FSG Wiener Neustadt ist im Unrecht

"Tatsachen widerlegen Falschmeldungen von Straussberger", so Kammerrat Norbert Wagner und NÖAAB-LGF GR Franz Piribauer (v.l.n.r.)

Wagner & Piribauer: „Tatsachen widerlegen Falschmeldung von Straussberger“

Nüchtern reagieren Kammerrat Norbert Wagner und NÖAAB-LGF GR Franz Piribauer auf die heutige Aussendung von FSG-Straussberger. „Wir regen uns darüber nicht auf, weil Tatsachen die Falschmeldung von Herrn Straussberger widerlegen. Es stimmt, dass viele unserer Beisitzer nicht im Wahllokal erscheinen. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Wir vom NÖAAB-FCG haben im Unterschied zur FSG-Fraktion unsere Beisitzer einteilen müssen, wie wir noch nicht die Wahlzeiten und Wahlorte kannten. Da ist es logisch, dass berufstätige Menschen nicht sofort springen können, wenn die Arbeiterkammer ruft“, informiert Wagner.

„Wir werden weiterhin Berichte über diverse Verfehlungen und Ungereimtheiten aufnehmen, wenn sie uns gemeldet werden. Uns geht es hier nicht um Parteipolitik sondern um die Ermöglichung einer Wahl die den demokratischen Grundsätzen entspricht“, so Piribauer abschließend.