Filmpremiere: Das Landesklinikum Wiener Neustadt – eine Entdeckungsreise

BILDTEXT v.l.n.r.: Mag. Viktor Benzia, Regionalmanager der Thermenregion von der NÖ Landeskliniken-Holding, Luka Vrezina, Anika Schützl und Caroline Scherz, die jungen Hauptdarsteller, sowie Bundesrat Martin Preineder freuen sich über die gelungene Filmpremiere.

WIENER NEUSTADT. Das Landesklinikum Wiener Neustadt bietet heuer erstmals einen Tag der offenen Tür für Schulen an. Dabei wird auch ein Kurzfilm gezeigt, der den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in den Arbeitsalltag in einem Krankenhaus bieten soll. Alle, die bei diesem Film mitgewirkt hatten, durften vorab bei der Filmpremiere ihr Werk bestaunen.

 

„Der Film beschreibt die Arbeit im Gesundheitsbereich auf kindgerechte Art und Weise“, erzählt der kaufmännische Direktor Mag. Andreas Gamlich. Das Landesklinikum Wiener Neustadt – eine Entdeckungsreise erzählt die Geschichte eines Mädchens, das einen Radunfall erleidet. Infolgedessen muss es im Krankenhaus am Bein operiert werden. Die Abläufe in einem Krankenhaus werden darauf aufbauend aus der Sicht des Mädchens geschildert. Der Film richtet sich an Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre.

 

„Der Kurzfilm zeigt auch jene Bereiche, an die man bei einem Klinikum nicht sofort denkt. Dies beginnt bei Haus- und Betriebstechnik, geht über die interne Logistik und den Transportdienst bis hin zur Wäscherei, den Infopoint und noch vieles mehr“, berichtet der Regionalmanager der Thermenregion Mag. Viktor Benzia.

 

Entstehen konnte der Film nur durch die zahlreichen Mitwirkenden. Die jugendlichen Hauptdarsteller und die Unterstützer vom Roten Kreuz, der ÖAMTC Flugrettung, dem 144 Notruf NÖ und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Haus, die sich außerordentlich für den Film engagiert haben, waren bei der Premiere die Ersten, die den Film sehen durften.

 

Auch Bundesrat Martin Preineder, in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, nahm an der Filmpremiere teil. Er lobte die Idee des Tags der offenen Tür für Schulen: „Der Tag der offenen Tür gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Einblicke in Bereiche zu bekommen, die sie im normalen Klinikalltag nicht kennenlernen könnten.“