Filmpräsentation: Das war das vergangene Jahr der Kindergruppe Calimero

hinten v.l.: Brigitte Szukits, LAbg. Ing. Franz Rennhofer, Rudolf Reiter und GR Gerlinde Buchinger mit den Kindern der Kinderbetreuungseinrichtung Calimero

Rennhofer: „Schön, wie viel für die Kinder getan wird“

 

Die Kinderbetreuungseinrichtung Calimero des Landesklinikums Wiener Neustadt lud alle Eltern und Angehörigen der Kinder zu einer Filmpräsentation. Dabei stand das vorangegangene Jahr mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und Feiern im Mittelpunkt.

 

In Rahmen dieses Filmabends in der Fachhochschule Wiener Neustadt ließ man die letzten zwölf Monate noch einmal Revue passieren. Über 250 Personen folgten der Einladung zu dieser ganz besonderen Filmpremiere. „Wir haben gemeinsam mit den Kindern in dieser Zeit so viel erlebt und wollten durch den Film Eltern und Verwandte daran teilhaben lassen“, erklärt die Leiterin der Kinderbetreuungseinrichtung Brigitte Szukits.

 

Wichtige Meilensteine aus dem Calimero - Leben der Kleinen wurden dabei von Herrn Rudolf Reiter filmisch aufbereitet. So konnten die Erwachsenen unter anderem Szenen aus dem Sommerfest, dem Marionettentheater, der Pyjamaparty, des Martiniumzuges oder der Nikolausfeier bestaunen, um nur einige der unzähligen Höhepunkte zu nennen. Eines hatten diese Veranstaltungen gemeinsam: die Freude und den Spaß, mit dem die Kinder bei jedem Ereignis bei der Sache waren.

 

Auch Landtagsabgeordneter Ing. Franz Rennhofer, der den Filmabend der Kinderbetreuungseinrichtung besuchte, zeigte sich begeistert: „Es ist schön zu sehen, wie viel von Seiten der Kindergruppenleitung und ihrem Team für die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Wiener Neustadt getan wird.“