EU-Wahl: Werbemittel der ÖVP auch heuer wieder von „reva“

Am Foto v.l.n.r.: LAbg. Hermann Hauer, Sebastian Pass, NR Bgm. Hans Rädler

Rädler & Hauer: „Auch die Bundespartei setzt auf unsere Region“

Am Freitag, 15. Mai 2009 hat der Wahlkampfauftakt der ÖVP für die Europawahlen in Salzburg stattgefunden. In den kommenden Wochen werden Funktionärinnen und Funktionäre gemeinsam mit zahlreichen Freiwilligen für die rot-weiß-rote Europapolitik der ÖVP werben. Und das mit Werbemitteln von einer Firma aus unserer Region. Wasserbälle und Gummibären in Herzchenform genauso wie die „Verpackung“ der ÖVP-Wahlwerber kommen auch heuer wieder von der Werbeartikelfirma „reva“ von Sebastian Pass.

Sebastian Pass wohnt in Wartmannstetten und hat seine Firma in Wiener Neustadt. Damit ist er beispielhaft für die starke Partnerschaft der Bezirke Wiener Neustadt und Neunkirchen in der Volkspartei.

„Als Regionalmandatare freuen wir uns über alle Unternehmen und Arbeitsplätze, die in unserer Region geschaffen und gesichert werden. Dass auch die Bundespartei auf unsere Region setzt, freut uns natürlich sehr. Besonders, wenn junge Unternehmer zum Zug für derartige Großaufträge kommen, ist das ein optimistisches Zeichen in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten“, so NR Bgm. Hans Rädler und LAbg. Hermann Hauer.

„Gemeinsam mit unseren Funktionärinnen und Funktionären werden wir in den kommenden drei Wochen für das Team der ÖVP werben. Die beiden Spitzenkandidaten, Ernst Strasser und Othmar Karas werden uns bei ihren Besuchen dabei unterstützen. Bei dieser Wahl geht es uns nicht um Brüssel oder Straßburg. Es geht uns um die großen Projekte in unserer Region, für die wir niederösterreichische Ansprechpartner in der EU brauchen. Ansprechpartner die wissen wo sie herkommen und sich für unsere Anliegen ins Zeug legen“, so Rädler und Hauer abschließend.