Erster Abschnitt der Schulsanierung in Krumbach abgeschlossen

Am Foto v.l.n.r.: VBgm. Alfred Schwarz, Direktorin Monika Seidl, Gf.GR Johannes Gutstein, Gf.GR Georg Blochberger, Bgm. Josef Freiler und NR Bgm. Hans Rädler mit Schülerinnen und Schülern der NNÖMS Krumbach

NR Rädler: „Zeitgemäßes Bildungszentrum im Herzen der Buckligen Welt entsteht“

Der erste von insgesamt drei Abschnitten der Schulsanierung in Krumbach ist abgeschlossen. Zu diesem Anlass lud die Gemeinde zu einem Nachmittag der offenen Tür. Bisher wurden im ersten Trakt Fenster, Türen, Elektroinstallationen und Heizung getauscht. Außerdem wurde ein Zubau errichtet, in dem im Erdgeschoss die Polytechnische Schule untergebracht werden soll, während im ersten Stock eine Bibliothek entsteht. Bis Ende November soll auch der Turnsaal fertig gestellt sein.

„Da wir in der glücklichen Lage sind, eine Zuzugsgemeinde zu sein, konnten wir bereits den Kindergarten erweitern und können nun als nächsten Schritt das Schulgebäude sanieren. Am Ende des Tages werden wir hier 50 % Energieeinsparung erreichen, wodurch sich diese Investitionen nicht nur doppelt auszahlt, sondern auch rechnet. Mein Dank gilt einmal mehr dem Land Niederösterreich, das ein verlässlicher Partner für Krumbach ist“, so Bürgermeister Josef Freiler.

„Hier entsteht ein zeitgemäßes Bildungszentrum im Herzen der Buckligen Welt. Die Gemeinde Krumbach hat es in den vergangenen Jahren vorbildhaft geschafft sich zu einer Gemeinde für alle Generationen zu entwickeln. Vom Kindergarten, über die Schulen, Wirtschaftsbetriebe und Vereine bis hin zu den Senioren im ‚Betreuten Wohnen‘. Ich gratuliere Bürgermeister Josef Freiler und seinem Team zu dieser tollen Entwicklung und freue mich schon heute auf die Eröffnung dieses Schulgebäudes in zwei Jahren“, so Hans Rädler.