Eröffnung der schulischen Tagesbetreuung in der NMS Kirchschlag

Am Bild v.l.n.r.: PSI Christine Pollak, Freizeitpädagogin Angelika Schuh, VBgm. Karl KAger, LR Barbara Schwarz, Bgm. Josef Freiler, NMS-Direktor Franz Zarka und Baumeister Georg Schwarz

LR Schwarz: Flexible Betreuung als wichtiges Angebot für Kinder und Eltern

 

Bildungslandesrätin Mag. Barbara Schwarz eröffnete letzte Woche im Rahmen eines Schulfestes die neu eingerichtete Tagesbetreuung in der Neuen Mittelschule in Kirchschlag.

 

„Im Vordergrund muss immer stehen, dass die Wahl- und Entscheidungsfreiheit im Bereich der Kinderbetreuung bei den Eltern liegt. In der schulischen Tagesbetreuung werden die Kinder flexibel betreut, damit unsere Familien ihr gemeinsames Leben so gestalten können, wie sie wollen und für richtig halten. Es sind in unserem Land immer noch die Eltern und Familien, die am besten wissen, wo sich ihre Kinder wohl fühlen“, betonte Schwarz.

 

Umrandet wurde das Programm vom Schulchor und den Instrumentalisten

der NMS Kirchschlag. Gemeinsam mit Bürgermeister Josef Freiler, Vizebürgermeister Karl Kager und Direktor Franz Zarka besichtigte Landesrätin Schwarz das gesamte Schulzentrum, von der Volksschule, über die Neue Mittelschule mit schulischer Tagesbetreuung bis hin zur Musikschule. Auch die Wandmalerei der Künstlerin Lisa Wolf, die die „Sprechenden Wände“ gemeinsam mit den Kindern gestaltet hat, wurde präsentiert.

Schwarz verschaffte sich so einen guten Eindruck des Schul- und Kulturzentrums: „Hier wird von den Kleinsten und Kleinen in der schulischen Tagesbetreuung bis hin zu den Großen im Männergesangsverein enorm viel geboten. Besonders die Kreativität mit Musik und Kultur steht dabei besonders im Mittelpunkt.