Bundesminister Berlakovich, Landesrat Pernkopf und Klubobmann Schneeberger in Klingfurth

Rasche und unbürokratische Hilfe zugesagt

Bundesminister Niki Berlakovich hat sich selbst ein Bild der Lage in Klingfurth machen wollen. Bei seinem Besuch dankte er den Feuerwehren, dem Bundesheer, der Bezirkshauptmannschaft, der Gemeinde und den zahlreichen Freiwilligen für ihren unermüdlichen Einsatz. Landesrat Stephan Pernkopf und Klubobmann Klaus Schneeberger nutzten die Gelegenheit, um Bürgermeister Franz Breitsching einmal mehr rasche und unbürokratische Hilfe vom Land Niederösterreich zuzusagen. Diese Hilfe ist dringend notwendig. Nach Auskunft der Sachverständigen vor Ort werden drei Häuser nie wieder bewohnbar sein. Die Höhe der Schäden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geschätzt werden.