BM Dr. Mahrer besucht die HTL Wiener Neustadt

Bildunterschrift: BM Mahrer beobachtet die autonomen Roboter der Botball WM-Teams. v.l.n.r. Nico Kratky, BM Dr. Mahrer, Schaffler-Glößl Sebastian, Trauner Philip, Swoboda Daniel, Weinfurter Raphael. Foto: Patrick Hoffmann, HTL Wiener Neustadt

 

Dr. Harald Mahrer, BM für Forschung, Wissenschaft und Kultur, besuchte mit einer Delegation aus dem Ministerium gemeinsam mit VzeBgm. Dr. Christian Stocker am 7. September die HTL Wiener Neustadt. Anlass war der erneute Sieg des Robotik-Teams der Abteilung INFORMATIK bei der Botball-Weltmeisterschaft in Oklahoma, USA im Juli 2017.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Robotik-Gruppe verteidigten, geleitet von Prof. MMag. Dr. Michael Stifter und Prof. DI Harald Haberstroh, erfolgreich ihren WM-Titel gegen knapp 70 Teams  in einem internationalen, hoch kompetitiven Umfeld. In eindrucksvollen Bildern zeigten und beschrieben sie das herausfordernde Wettbewerbsleben in den USA.

 

Mit einer Informatik-Ausbildung und dem erweiterten Know-How durch die Teilnahme an internationalen Wettbewerben sind die Jugendlichen für ihre spätere berufliche Karriere optimal vorbereitet, so BM Dr. Mahrer, der ausgezeichnete Chancen besonders in den Bereichen Data Analytics und Robotik sieht.

 

Besonders beeindruckten die Schülerinnen und Schüler durch ihre Kompetenz beim Besuch im Robotik-Labor der HTL, wo Minister Mahrer auch selbst Roboter auf dem Wettbewerbstisch steuerte.