Arbeiten für Sanierung der Landesstraße L151 zwischen Leobersdorf und Matzendorf Teil 2 sind abgeschlossen.

Landesrätin Dr. Petra Bohuslav bei der Straßeneröffnung

Arbeiten wurden in einer Bauzeit von rund 2 Monaten durchgeführt

 

Vor kurzem wurde die Landesstraße L 151 zwischen Leobersdorf und Matzendorf für den Verkehr wieder freigegeben. Zahlreiche Verkehrsunfälle in den vergangenen Jahren machten einen Um- und Ausbau der Landesstraße L 151 zwischen Leobersdorf und Matzendorf erforderlich.

 

Die Arbeiten für den ersten Abschnitt wurden mit einem Kostenaufwand von rund

€ 300.000.- im Vorjahr durchgeführt. Nunmehr sind die Arbeiten für den zweiten Abschnitt fertig. Dabei wurden so wie im ersten Abschnitt auf einer Länge von rund 400 m Linienkorrekturen auf der kurvenreichen Freilandstraße vorgenommen und die Straßenkonstruktion erneuert. Weiters wurde auf einer Länge von rund 1 km eine neue Deckschicht aufgebracht. Abschließend wurden die Leitschienen versetzt und die Bodenmarkierungsarbeiten durchgeführt.

 

Die Arbeiten wurden in einer Bauzeit von rund 2 Monaten von der Straßenmeisterei Pottenstein mit Bau- und Lieferfirmen der Region durchgeführt. Die Kosten für den zweiten Abschnitt belaufen sich auf ca. € 240.000,-- und wurden zur Gänze vom Land NÖ getragen.Der NÖ Straßendienst dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis bei der Benützung der Umleitungsroute.