30 Jahre Kindergarten Lanzenkirchen

Am Foto v.l.n.r.: Bezirkshauptmann Mag. Andreas Strobl, VBgm. Heidi Lamberg, Bgm. Bernhard Karnthaler, Nina Lehmann, Dr. Michaela Lehmann, KO LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, Kindergartenleiterin Cornelia Giefing

Schneeberger: „Lanzenkirchen ist Kinderlanzenkirchen“

 

Am Freitag fand im Gemeindesaal in Lanzenkirchen die 30-Jahr-Feier des Kindergartens statt, an der VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, Bürgermeister Bernhard Karnthaler und Vizebürgermeisterin Heidi Lamberg teilgenommen haben. Der Kindergarten wurde 1981 als 2gruppiges Haus eröffnet. 1983 erfolgte der Umbau der Mutterberatung in der dritten Gruppe und 1996 wurde die vierte Kindergartengruppe dazu gebaut. Durch die NÖ-Kindergartenoffensive wurden 2008 zwei zusätzliche Gruppen als Provisorien im Gemeindeamt eröffnet, bevor 2009 der neu errichtete Kindergarten Augasse in Betrieb ging.

 

Nach der Aufführung der „Kleinen Raupe Nimmersatt“ von den Kindergartenkindern brachte Klubobmann Klaus Schneeberger Geschenke vom Land Niederösterreich. „Wir in Niederösterreich sind ‚Kinderösterreich‘ und Heidi Lamberg hat durch ihr jahrelanges Engagement – zum Beispiel mit dem Ferienspiel – aus Lanzenkirchen ‚Kinderlanzenkirchen‘ gemacht. Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder in der Bildungseinrichtung Kindergarten wohl fühlen und sich entwickeln – vor allem aber, dass sie sich mit der Gemeinde verwurzeln. Mein Dank gilt Bürgermeister Bernhard Karnthaler, der immer ein offenes Ohr für die Anliegen seiner Kindergärten hat, besonders aber den Pädagoginnen und Helferinnen. Während wir von der Politik die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur bereitstellen, sind sie es, die aus unseren Kindern wertvolle, engagierte Mitglieder unserer Gesellschaft machen. Eines muss uns allen bewusst sein, dass die Kinder die Zukunft unserer Gemeinden und unseres Landes sind“, so Schneeberger.