10 Jahre Wiener Neustädter Vereinsakademie

Klaus Schneeberger und Christian Stocker übergeben eine Flasche Wein von Landeshauptmann Erwin Pröll an Hans Machowetz

Schneeberger & Stocker: „Erfolgsgeschichte hat einen Namen: Hans Machowetz“

Gestern, Donnerstag hat im Festsaal der Wiener Neustädter Sparkasse der Festakt „10 Jahre Wiener Neustädter Vereinsakademie“ stattgefunden. Die Vereinsakademie wurde 1989 von Klaus Schneeberger, Rudolf Haberler, Johann Culik und Hans Machowetz gegründet. Seit damals haben 2.800 Besucherinnen und Besucher an 28 Informationsabenden an 100 Vortragsstunden teilgenommen. Seit 1990 wird die Vereinsakademie von der Servicestelle für Vereine rund um Walter Kirchler unterstützt.

VP-Vizebürgermeister Christian Stocker bedankte sich bei den 500 Vereinen Wiener Neustadts für das große Engagement. „Die Gründung der Vereinsakademie ist im Bewusstsein um die große gesellschaftliche Bedeutung der Vereine für unsere Stadt geschehen. Im Mittelpunkt ist das Bestreben gestanden, die Sorgen der Funktionäre ernst zu nehmen und ihnen eine Plattform der Unterstützung und des Austauschs zu bieten“, erinnert sich Stocker.

Für VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger war die Gründung der Vereinsakademie eines seiner letzten Projekte in der Kommunalpolitik. „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Kind der Politik, noch dazu einer Minderheitsfraktion, so lange am Leben bleibt. Den damaligen Vorwurf, dass das alles nur ein Wahlgag sei, haben wir eindeutig widerlegt. Ganz im Gegenteil: im Mittelpunkt stand und steht die Unterstützung für Vereinsfunktionäre. Damit unterstützen wir diejenigen, die das Gegenprogramm zur Beliebigkeit in unserer Gesellschaft und der Kitt der Familie Niederösterreich sind“, so Schneeberger.

Klaus Schneeberger und Christian Stocker hoben die Leistungen eines Mannes besonders hervor: „Vor zehn Jahren haben wir jemanden gefunden, der sich der Vereinsakademie angenommen hat. Er ist der personifizierte Vereinsmeier im positiven Sinn. Er hat eine positive Bürgerbewegung für jung und alt geschaffen. Dafür sagen wir Hans Machowetz ein herzliches Dankeschön und hoffen auf viele weitere erfolgreiche Vereinsakademiejahre“, so Schneeberger und Stocker abschließend.